Miezen: Publikumsliebling Arnošovà hängt noch ein Jahr dran

Rechtaußen Jana Arnošovà hat Ihren Vertrag bei den Miezen um ein Jahr ver- längert. Die 33-jährige Tschechin will dem Trierer Bundesligahandball auch in der kommenden Saison treu bleiben und nimmt dafür eine weitere Spielzeit unter der Doppelbelastung von Beruf und Sport auf sich.

Jana Arnošovà bleibt den Miezen erhalten. Foto: TriSign.

2005 war Arnošovà erstmals für die Miezen aufgelaufen und entwickelte sich umgehend zu einem Publikumsliebling. Entsprechend deutlich forderten Ihre Fans im Internet, aber auch persönlich, eine weitere Saison der Rechtaußen im Trikot der Trierer Miezen.

Diese Rufe blieben nicht ungehört: „Das positive Feedback war ein ganz wichtiger Faktor bei der Ent

scheidung. Insgesamt ist mir Trier einfach ans Herz gewachsen und wenn ich hier bin und noch fit genug, warum sollte ich bei einer solchen Reaktion der Fans dann nicht nochmal mit anpacken?“, zeigt sich Arnošovà durchaus gerührt von den Bekundungen der Unterstützer.

Für die 88-fache Nationalspielerin, die Vollzeit in einem Trierer Werbetechnikstudio arbeitet, bedeutet dies jedoch eine nicht zu unterschätzende Doppelbelastung. Dennoch will Sie das weitere Jahr keineswegs mit gebremstem Schaum angehen: „Es wird definitiv meine letzte Bundesligasaison sein, da die Doppelbelastung hoch ist und auch die Verletzungsgefahr immer mehr steigt. Aber ich habe noch immer sehr großen Spaß und werde wie immer alles geben. Das ist für mich selbstverständlich.“

Miezentrainer Thomas Happe freut sich darüber, eine ebenso sportlich wertvolle wie sympathische Spielerin im Kader erhalten zu können: „Dass wir Jana sportlich gut gebrauchen können, ist keine Frage. Aber ich denke, dass sie darüber hinaus mit ihrer Erfahrung und ihrem Charakter auch mannschaftsintern eine wichtige Rolle spielen wird. Das sollte man keineswegs unterschätzen.“, so der Cheftrainer, der seiner Spielerin das hohe Engagement entsprechend anrechnet: „Es ist nicht leicht, eine Arbeitsstelle und Profisport unter einen Hut zu bekommen. Aber bei Jana können wir darauf vertrauen, dass der Sport zu jeder Zeit höchste Priorität genießen und sie mit voller Kraft dabei sein wird.“ Ihr Vertrag läuft bis Ende der kommenden Spielzeit.

Eintrittskarten sind online unter www.ticket-regional.de, sowie an den Tageskassen in der Arena Trier erhältlich. Alle Tickets der Miezen sind am Veranstaltungs- tag vier Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis Betriebsschluss als Fahrschein in allen Bussen und Nahverkehrszügen (2. Klasse) im gesamten VRT-Gebiet gültig.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln