Oberliga: Väterchen Frost macht SVE II zu schaffen – Winter-Transfers

Auch das U23-Team der Eintracht ist wieder in die Vorbereitung gestartet. Die Reserve der Trierer erzielte im ersten Testspiel gegen die SG Ellscheid einen 2:0 Heimerfolg, gestern spielte man beim Bezirksliga-Spitzenreiter SG Lüxem/Wittlich 2:2-Unentschieden. Es folgen weitere Härtetests gegen Ligakonkurrent FSV Salmrohr und Victoria Rosport (Ehrenpromotion /2. Liga Luxemburg).

“Unser Platz im Moselstadion ist zurzeit gesperrt, die Trainingsbedingungen sind schwierig”, äußerte sich Christian Mergens gegenüber 5vier. Winterhoch “Cooper” trifft die Fußballer besonders hart. Hohe Minustemperaturen lassen die Plätze gefrieren, an einen normalen Trainingsbetrieb ist nicht zu denken. Auch die Personaldecke wird in der Vorbereitung dünn: Erik Michels klagt über Knieprobleme, zurzeit wartet er noch auf eine endgültige ärztliche Diagnose. Sascha Dücker brach sich in der Hinrunde das Fußgelenk und hat nun Probleme mit dem Heilungsprozess. Bis zum Rückrundenbeginn ist ein Comeback nahezu ausgeschlossen. Schneller dürfte es bei Christoph Anton gehen, der Leistungsträger brach sich im vergangenen Jahr das Kahnbein (Handknochen). “Er dürfte in zwei Wochen wieder mit dem Aufbautraining beginnen können”, sagte Trainer Mergens.

EintrachtTrierU23-SGEllscheid

Rene Mohsmann beim ersten Testspielerfolg gegen Ellscheid - Foto: Peter Schmitt

Zum Jahreswechsel haben zwei Akteure den Verein verlassen. Ersatzkeeper Steffen Deuster und Abwehrspieler Sven Haubrich verließen den Verein mit unbekanntem Ziel. Einen Verlust stellt auch der Abgang von Max Bachl-Staudinger dar, der “Sechser” aus dem Profikader wechselte zum Drittligisten Unterhaching. In der bisherigen Saison absolvierte er neun Spiele in der Oberliga Südwest. “Damit müssen wir leider leben, aber für eine U23-Mannschaft sind das normale Vorgänge. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner neuen Station, sein Einsatz bei uns hat immer gestimmt!” kommentierte der Trierer Coach den Abgang.

Drei Neuzugänge in der Winterpause

EintrachtTrierBrandenburger

Neuzugang Brandenburger mit Philipp Basquit - Foto: Peter Schmitt

Zum Kader hinzugestoßen sind Rick Dauenhauer (TuS Helstersberg), Marcel Brandenburger (VfB St.Leon) und der Trainer der U12 II, Clemes Göpel. Während Brandenburger als Ersatz für den abgewanderten Torhüter Steffen Deuster gedacht ist, ist Daubenhauer flexibel einsetzbar. Er kann sowohl als offensiver Mittelfeldspieler aggieren als auch defensive Aufgaben übernehmen. Clemens Göpel kickte zuvor beim SV Dörbach, ist seit dieser Saison als Jugendtrainer bei der Eintracht tätig und wartete bislang noch auf eine Spielgenehmigung. Außerdem befindet man sich in Verhandlungen mit einem weiteren Spieler.

Im ersten Testspiel des Jahres gewann die Trierer Elf mit 2:0 gegen den Bezirksligisten SG Ellscheid. Die Tore erzielten Peter Lauer (25.) und Besart Aliu (60.). Am gestrigen Mittwoch fand trotz widriger Bedingungen das Testspiel bei der SG Lüxem/Wittlich statt. Die Nachwuchskicker hatten nicht nur mit einem hartgefrorenen Kunstrasenplatz zu kämpfen, auch fielen mit David Thieser, Peter Lauer und Rene Mohsmann drei Stammkräfte kurzfristig aus. Für sie rückten Burak Sözen, Nicolas Jacob und Daniel Braun von der U19 in den Kader. Obwohl man kurz nach der Halbzeitpause durch einen Doppelschlag mit 2:0 hintenlag, erreichte man durch die Treffer von Sözen (75.) und Jacob noch ein 2:2.

Hier die kommenden Testspieltermine der U23: 

Sonntag, 5. Februar, 14.30 Uhr, beim SV Eintracht 66 Dörbach (Bezirksliga)

Mittwoch, 8. Februar, 19 Uhr, auf dem Moselstadion-Gelände gegen SV Morbach (Rheinlandliga)

Samstag, 11. Februar, 14 Uhr, beim FSV Salmrohr (Oberliga)

Samstag, 18. Februar, 14.30 Uhr, beim FC Victoria Rosport (Ehrenpromotion /2. Liga Luxemburg)

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Nicole sagt:

    Der abgewanderte Torwart heißt Steffen Deuster und nicht Sven Deuster ! Der André Spieler der weg gegangen ist heisst Sven Haubrich

    Anmerkung der Redaktion: Danke für den Hinweis.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln