RSSAlle Einträge mit: "Michael Ophelders"

Michael Ophelders für 25-jährige Mitgliedschaft in der Bühnengenossenschaft ausgezeichnet

Michael Ophelders erhielt von der Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger eine Urkunde und die silberne Ehrennadel für sein Engagement.

Warum Heinz mit Erhardt lacht

Am 2. Juni und am 14. Juli bringen Michael Ophelders und Christoph Jung ihrem Publikum Leben und Wirken von Heinz Erhardt näher.

Wo ein Wilhelm ist, da ist auch ein Busch

Am 21. Mai zeigt das Theater Trier wieder das Stück „Wo ein Wilhelm ist, da ist auch ein Busch“ mit Michael Ophelders.

Deutsche Balladen und amerikanischer Jazz

In der Reihe „Jazz und Lyrik“ findet am Sonntag, 16. März, 11 Uhr, im Atrium des Bildungs- und Medienzentrums (Palais Walderdorff) eine Matinee mit Theaterschauspieler Michael Ophelders und der Musikschulband „Pulsing 2-sided triangle“ statt.

Theater Trier: Ach, ist der schick… Theo Lingen

Am Sonntag, den 29. September gab es nach „Die Leiden des jungen Werthers“ und „Der nackte Wahnsinn“ direkt die dritte Premiere für die vergangene Woche: „Theo Lingen – Komiker aus Versehen“.

Premiere: „Minna von Barnhelm“ – oder das Soldatenglück

Am Samstag, 22. Juni, schloss die Spielzeit 2012/13 mit der Premiere von „Minna von Barnhelm“ ab. Inszeniert wurde der Klassiker von Intendant Gerhard Weber.

„Berlin Calling“ – Das erste Mal ist noch für lau

Am Mittwoch, 17. April, feierte das Stück „Berlin Calling“ Premiere im Studio des Theaters Trier.

Zweiter One Night Stand 2012/13 – Theater, Sport, Musik

Am Freitag, 15. Februar, traf man sich zum zweiten Mal in dieser Spielzeit zu einem One Night Stand im Astarix. Moderator diesmal war Schauspieler Michael Ophelders.

Buntes: Kritiker in der Kritik – One Night Stand #1-2012

Eine Errungenschaft der letzten Spielzeit war die Einführung einer monatlichen Talkrunde mit wechselnden Moderatoren, Gästen und Themen. Nun geht die Veranstaltung mit einen neuen Konzept wieder ins Astarix: One Night Stand.

Buntes: Komödiantisches „Bäumchenwechseldich“ im Theater Trier

Mit Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ lud das Theater Trier in dieser Spielzeit 2011/12 zum letzten Mal zu einer Premiere. Zum Abschluss gab es noch einmal einen Publikumsknaller.

Buntes: Gelangweilte Schönheit – Hedda Gabler im Theater Trier

Am Samstag, 28. April, hatte das Ibsen-Stück „Hedda Gabler“ Premiere im Theater Trier. Die Hauptrolle der Hedda Gabler übernahm Alina Wolff, Regie führte Gerhard Weber. 5vier-Redakteurin Stefanie Braun war dabei.