Trier-Biewer: Tödlicher Rollerunfall – Fahrer ermittelt

Nach dem schweren Unfall am Mittwochmorgen, 5. Oktober, in der Biewerer Straße, bei dem ein 44-jähriger Rollerfahrer tödlich verletzt wurde, hat die Polizei Schweich inzwischen den Fahrer ermittelt.

Einer der beiden Fahrzeuginsassen, die kurz nach dem Unfall aufgrund eines Zeugenhinweises im Bereich Quintbach festgenommen worden waren, räumte bei seiner polizeilichen Vernehmung ein, den Unfallwagen gefahren zu haben.

In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Trier wurden die beiden 20 Jahre alten Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln