Vizemeister – Trier Dolphins 2 werden Favoritenrolle gerecht

Beim gestrigen vorletzten Spieltag der Saison 2013/14 in der Regionalliga Mitte wurde das Team von Coach Dirk Passiwan seiner Favoritenrolle gerecht und konnte beide Spiele mit 72:22 und 72:23 deutlich gewinnen.

Im 1. Spiel des Tages trafen die Dolphins 2 auf die RSG Ludwigshafen. Das erste Viertel (10:10) gestaltete sich ausgeglichen und die Trierer fanden nur langsam ins Spiel. Im 2. Viertel (18:4) begann die Trefferqoute zu steigen. Beim Spielstand von 28:14 wurden die Seiten gewechselt und im 2. Spielabschnitt lief es für die Dolphins 2 immer besser. Die Defense wurde kompakter und so war es für die gegnerischen Center kaum noch möglich in die Zone zu kommen, lediglich erfolglose Würfe aus der Distanz waren erlaubt. Auch das 3. Viertel (14:4) ging dann klar an die Moselaner. Im letzten Durchgang legten die Dolphins 2 dann gegen einen sichtlich verzweifelten Gegner noch eine Schippe drauf, Center F. Ewertz traf aus fast allen Lagen und so ging auch dieses Viertel (30:4) an die Trierer. Bei der Schlusssirene stand es 72:22.

In der 2. Partie dieses Spieltages ging es dann gegen das Team 99 aus Aschaffenburg. In diesem Spiel starteten die Dolphins 2 erwartungsgemäß wie sie das vorangegangene Spiel beendeten. Sie machten von Beginn an Druck und versuchten die Schlüsselspieler des Gegners R. Sendelbach und W. Hildenbrandt unter Kontrolle zu halten. Dies gelang recht passabel, denn zum Ende des 1. Viertels lag man mit 7 Zählern (12:5) bereits in Front. Durch gekonnte Steals erlangten die Dolphins im Viertel zwei (24:4) und drei (22:6) in der gegnerischen Hälfte die Ballkontrolle und konnten diese in Korbpunkte umwandeln. Im letzten Viertel (14:8) ließ es das Team von Co-Coach P. Müller dann etwas lockerer angehen, es wurde durchgewechselt. In den letzten Minuten des Spiels spielten die Trierer ohne Center und hatten nur noch 6,5 Schadenspunkte auf dem Feld. Das Spiel endete hochverdient beim Spielstand von72:23.

Stimmen zum Spieltag:

Frank Doesken: „Wir haben heute sehr gut in der Defense gestanden was man an den wenigen Gegentreffern festmachen kann.  Das Team hat super gearbeitet, die Kommunikation auf dem Feld hat bestens funktioniert und die Vorgaben von unserem Coach D. Passiwan wurden umgesetzt. Auch die jungen SpielerInnen V. Finger, N. Kimmlingen und O. Schepp haben sich nahtlos ins Team integriert“.
Peter Müller: „Nach der langen Fahrt und einem kurzen warm-up taten wir uns anfänglich etwas schwer. Durch das 2-2-1 Pressing setzten wir dann beide Gegner erheblich unter Druck und dadurch gelangen uns einige Steals die unsere Centern dann in Schussposition brachten. Hat heute Spaß gemacht“.
Für die Dolphins 2 spielten (Korbpunkte beider Spiele):
M. Koltes (4/4), P. Müller (2/2), H. Anell, N. Kimmlingen (0/2), F. Doesken (22/16), V. Finger, F. Ewertz (40/48), O. Schepp (4/0)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln