10 Jahre Trierer Ostermarkt

Nicht nur drei, sondern fünf Tage Ostermarkt

Bereits seit 10 Jahren schlägt der Trierer Ostermarkt seine weißen Zelte auf dem historisch schönen Hauptmarkt auf. Aus diesem Anlass können sich die Besucher der Stadt nun nicht drei, sondern fünf Tage lang auf das bevorstehende Osterfest einstimmen und den Frühling einläuten. Begleitet wird der Ostermarkt, wie jedes Jahr, von dem ersten Verkaufsoffenen Sonntag des Jahres am 6. April.

feierliches Ambiente auf dem Trierer Ostermarkt, Foto: Marie Baum
Feierliches Ambiente auf dem Trierer Ostermarkt, Foto: Marie Baum

Vom 2. bis 6. April, jeweils von 10 bis 19 Uhr, erwartet die Besucher ein in Frühlingsfarben getauchter Hauptmarkt mit einem vielfältigen Angebot für die ganze Familie. Anlässlich zum 10-jährigen Jubiläum findet der Ostermarkt anstatt drei Tage ganze fünf Tage statt. Die Floristin Anne Funk ist bereits von Anfang an mit ihrem Stand dabei und ist begeistert von den zusätzlichen Tagen.“ Von mir aus kann es so bleiben. Für mich bedeutet das weniger Stress, da sich der Menschenauflauf weniger ballt.“, so Anne Funk.

Osterdekoration und vieles mehr

Auch Zlatuse Eick, die mit ihrer Osterdekoration für Haus und Garten schon zum zweiten Mal an dem Ostermarkt teilnimmt,  ist begeistert. „Ich bin immer froh, wenn ich herkommen kann. Die Organisation ist super und wenn das Wetter noch mitspielt, ist alles wunderbar“, so Frau Eick. Rund 25 Anbieter präsentieren österliche Dekorationsartikel und kunsthandwerkliche Arbeiten: Textilien wie Mützen, Kleidung, Teppiche oder kunstvoll gearbeitete Blumen der Floristen gibt es zu bestaunen. Wer den richtigen Riecher hat, den führt es sicherlich zu den verschiedenen Dufthölzer. Allerlei Schmuck und Accessoires aus Glas, Gold, Silber, Draht, Zinn, Perlen, Edelsteinen und anderen Materialien dürfen natürlich nicht fehlen. Wer auf der Suche nach einem Geschenk oder einer kleinen Aufmerksamkeit zu Ostern ist wird sicherlich fündig.

Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt. Neben allerlei Süßem, wie Waffeln, Crêpes, gebrannten Mandeln und Popcorn gibt es Deftiges, wie Wurstspezialitäten oder Leckeres vom Grill. Darüber hinaus kann sich auf Wein, Sekt, Viez, edle Liköre, Spirituosen und natürlich alkoholfreie Getränke gefreut werden. Hier kommt sicherlich jeder auf seine Kosten.

Abgerundet wird das ganze durch den Verkaufsoffenen Sonntag am 6. April. Zahlreiche Geschäfte werden geöffnet sein. Ideal für einen Bummel oder eine Shopping-Tour durch die historische Stadt Trier. Am Verkaufsoffenen Sonntag belaufen sich die Parkkosten in den Parkhäusern Basilika, City, Hauptmarkt, Konstantin, Europahalle und Viehmarkt in der Zeit von 7 bis 22 Uhr auf 3 Euro.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln