20. Bitburger-Läufercup begeistert Ausdauersportler

Christoph Gallo und Linda Betzler siegen in der Gesamtwertung

Über 100 Teilnehmer des Bitburger-Läufercups wurden am 2. Februar in der Stadthalle Bitburg geehrt. Die Gesamtwertung entschied bei den Männern Christoph Gallo (AC Eifel) für sich, bei den Frauen war Linda Betzler (LG Rhein-Wied) am schnellsten. Die Veranstalter durften sich zusammen mit Titelsponsor Bitburger und den Teilnehmern über eine erfolgreiche Saison voller Sportsgeist freuen. Bereits seit 20 Jahren kann die Laufserie in der Eifel viele Menschen für den Ausdauersport begeistern.

Die Projektverantwortlichen Madeline Huke (1.v.l) und Jan-Hendrik Mons (1.v.r) mit den Siegern in der Gesamtwertung der Frauen. Foto: Bitburger/Funkbild

Die Projektverantwortlichen Madeline Huke (1.v.l) und Jan-Hendrik Mons (1.v.r) mit den Siegern in der Gesamtwertung der Frauen. Foto: Bitburger/Funkbild

Insgesamt 6.398 Amateur- und Profisportler gingen bei den neun Laufveranstaltungen in 2013 an den Start, 31 besonders engagierte Sportler waren sogar bei allen Läufen mit dabei. Ebenfalls auf das Siegerpodest der Gesamtwertung schafften es bei den Männern Roger Königs (Celtic Diekirch) vor Alexander Bock (PST Trier e.V.), bei den Frauen Yvonne Jungblut (LT Schweich e.V.) vor Tania Harpes (CAEG Grevenmacher). Besonders hervorzuheben ist auch die Leistung der Sieger in der Altersklasse über 75, Jürgen Schlegel (LG Lacher See e.V.) bei den Männern und Jutta Feller (LTF Marpingen e.V.) bei den Frauen.

Wie in den Vorjahren war der DEULUX-Lauf Langsur mit über 1.000 Teilnehmern die teilnehmerstärkste Veranstaltung. Nach der Siegerehrung währt die Entspannungsphase jedoch nur kurz: Bereits am 29. März 2014 fällt der Startschuss zum Bitburger-Läufercup 2014 beim 3. Schweicher Fährturmlauf. In der kommenden Saison kommt mit dem IRT – Läufermeeting der LG Meulenwald Föhren e.V. eine neue Laufveranstaltung hinzu, dafür entfällt der Ralinger Sauertal-Volkslauf. Der Läufercup ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des regionalen Bitburger Sponsoring-Engagements. Für die Fassbiermarke Nr. 1 ist die Unterstützung des Breitensports eine Herzensangelegenheit und steht exemplarisch für die Verantwortung des Unternehmens für die Heimatregion.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln