5vier.de testet: Die Japanese Matcha Tea Maske

Tiefenreinigend mit natürlichem Glow

Hallo ihr Lieben,

unsere Reporterin Selin hatte das Vergnügen, die Japanese Matcha Tea Maske von The Body Shop für euch zu testen.

Die Maske sieht auf den ersten Blick aus wie eine Avocadopaste, enthält jedoch keine Bestandteile dieser Butterfrucht. Die Maske ist tiefenreinigend, enthält viele Antioxidantien und verspricht Entfernungen von Umweltverschmutzungen und verleiht dem Gesicht einen natürlichen Glow.

Die Anwendung ist total einfach und funktioniert wie die üblichen Gesichtsmasken aus den Drogeriemärkten. Beim Auftragen sollte darauf geachtet werden, dass das Gesicht frei von Make-Up ist. Dann wird die Maske sanft auf die trockene Haut einmassiert und dabei sollte die Lippen- und Augenpartie ausgespart werden. Nach 5 – 10 Minuten Einwirkzeit wird die Maske anschließend mit warmen Wasser und kreisenden Bewegungen abgewaschen.

Die Haut spannte während der Einwirkzeit und ein leichtes, aber angenehmes Prickeln konnte man ebenfalls spüren. Nach dem Trocknen hat sich die Haut babyweich und ebenmäßig angefühlt, sodass sie im Großen und Ganzen also einen porenverfeinernden Effekt hat. Allerdings ist es fraglich, ob das Ergebnis auch bei Leuten, die unter Akne leiden, gleich ausfällt.

Alles in allem ist Selin sehr zufrieden und kann euch die Maske auf jeden Fall ans Herz legen.

 

Vorher:

Japanese Matcha Tea Maske Selin

Einwirkzeit:

Japanese Matcha Tea Maske The Body Shop

Nachher:

Japanese Matcha Tea Maske The Body Shop

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln