Warhammer – die Schlacht der Miniaturen – VIDEO

Brettspiel mal anders: Am vergangenen Samstag wurde in der SpielBar in Trier das bis dato größte Warhammer-Turnier der Stadtgeschichte abgehalten. 5vier-Reporter Lars Eggers war vor Ort.

Die Kathedrale auf dem Schlachtfeld - Dekomodell auf der Spielplatte. Foto: Lars Eggers

Trier. Warhammer 40k ist das beliebteste Table Top Spiel der Welt – auch hier in Trier! Die Würfelschlacht mit den handbemalten Miniatur-Modellen erfreut sich bei Jung und Alt enormer Beliebtheit. Nun fand das größte Warhammer Turnier der Stadtgeschichte in der SpielBar in Trier statt. Den exklusiven Bericht von 5vier-TV gibt es im nachfolgenden Video!

Das Turnier in Bildern:

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial 3.0 Germany License.Creative Commons Lizenzvertrag

Stichworte:

Kommentare (6)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Miko sagt:

    Da redest du mir von der Seele KingoftheRing.

    Hier wird das schlechte Klische des Spiels ins rechte Licht gerückt.

    Hab selbst mitgespielt, war eine Erfahrung für sich (-:

  2. KingoftheRing sagt:

    ich finds geil, dass ihr auch mal in diese sparte geht – rpg, tabeltop und co. schön dass ihr uns nicht als die letzten freaks präsentiert. gg

  3. Puppetmaster sagt:

    Coole Sache. Cooles Spiel. Cooler Beitrag.
    Sowas müßte es öfter mal geben :-).

  4. Warhammer ist cool! sagt:

    Das ist echt ein total cooler Artikel und ich bin wirklich begeistert…das hatte ich mir alles irgendwie total anders vorgestellt und da geben die Bilder und das Video doch einen tollen Eindruck wieder!

    Echt ein klasse Beitrag und die Bilder finde ich auch cool – die sind teilweise ja total gruselig…super!!! 🙂

  5. Lars sagt:

    Anderherum wird ein Schuh draus: Warhammer gibt es seit 1987, die Desings von Starcraft sind bei Warhammer abgekupfert. 😉

  6. matthias sagt:

    Sind das nicht Zerg-Figuren und ein Hydralist von StarCraft (2) ? Irgendwas haben die da verwechselt…

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln