Alte Dame ausgeraubt in der Theodor-Heuss-Allee

Dreister Diebstahl

Wer klaut einer alten Frau die Handtasche? Die Diebstähle in Trier vermehren sich (Wir berichteten, Wir berichteten, Wir berichteten,…) Gestern um 18.45 wurde eine 78-jährige Dame mitten in der Stadt ausgeraubt. Eine Handtasche samt Mobiltelefon und persönlichen Objekten sind nun im Eigentum des Diebes. Nun baut man auf die Unterstützung eines Zeugen.

Trier. Opfer eines Raubes wurde eine 78 Jahre alte Frau, als sie am 17. Dezember 2015 gegen 18.45 Uhr zu Fuß von der Theodor-Heuss-Allee kommend durch den Steingröver Weg in Richtung Thebäerstraße ging.

Taschendieb

Ein bisher unbekannter Täter näherte sich der Geschädigten von hinten und entriss ihr in schnellem Lauf die Handtasche. Nur durch Glück konnte die Frau einen Sturz auf die Straße vermeiden. Der Räuber, den das Opfer als circa 170 cm großen Mann in schwarzer Hose und dunklem Blouson beschrieb, rannte anschließend in Richtung Göbenstraße davon. 

Möglicherweise war ein zweiter, etwa gleich großer Mann an der Tat beteiligt, der kurz vor der Tat einige Meter vor der Geschädigten ging und sich sichernd nach allen Seiten umsah.

Bei dem Raubgut handelt es sich um eine blau-graue Handtasche der Marke Aigner samt Inhalt aus Geldbörse, einem Samsung Klapp-Handy und weiteren persönlichen Gegenständen.

Nachdem die Frau um Hilfe gerufen hatte,  wurde sie von einem jungen Mann unterstützt und kurzfristig bei der Verfolgung des Täters begleitet. Allerdings gelang es ihnen nicht, diesen einzuholen.

Dieser Zeuge wird dringend gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen übernommen und bittet weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0651/9779-2290 zu melden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln