Ankündigung: Straßeninstandsetzungs- und Ausbauarbeiten

Ehrang und Euren sind betroffen

Behinderungen in der Udostraße und Kyllradweg sind unumgänglich…

Trier. Wie uns vom Rathaus mitgeteilt wurde, beginnt die Stadt Trier kommende Woche mit zwei neuen Baustellen für Straßeninstandsetzungs- und Ausbauarbeiten:

Euren: Baubarbeiten in der Udostraße

Die Udostraße wird im Bereich Eligiusstraße bis Greilerstraße ausgebaut. Die Arbeiten beginnen ab dem 9. August. Der Ausbau dieser Strecke erfolgt in drei Teilabschnitten: 1. Teilabschnitt Haus Nr. 76 bis Nr. 70 – 2. Teilabschnitt Haus Nr. 70 bis Nr. 60 – 3. Teilabschnitt Haus Nr. 60 bis Nr. 50.

Die Arbeiten werden aufgrund der beengten Verhältnisse in Vollsperrung ausgeführt. Ein Abschluss der Arbeiten ist, witterungsabhängig, für Ende 2016 vorgesehen. Für den Ausbau erhebt die Stadt Trier Anliegerbeiträge nach dem Kommunalabgabegesetz.

Ehrang: Bauarbeiten am Kyllradweg

Ab Montag, 8. August, werden Instandsetzungsarbeiten am Kyllradweg in Trier-Ehrang ausgeführt. Der Radweg wird auf voller Breite vom Bahnübergang Ehrang bis zur Stadtgrenze durch das Aufbringen einer dünnen Asphaltdeckschicht in Kaltbauweise (DSK) saniert. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite können die Arbeiten nur unter Vollsperrung des Kyllradwegs ausgeführt werden. Eine Umleitung wird aus beiden Richtungen über die B422 ausgeschildert. Die Burg Ramstein ist jederzeit aus Richtung Kordel zu erreichen.

Für die Maßnahme wird, gute Witterungsbedingungen vorausgesetzt, eine Bauzeit von drei Arbeitstagen veranschlagt. Die bauausführende Firma Kutter und das Tiefbauamt sind bemüht, die Maßnahme so schnell wie möglich fertig zu stellen und dadurch die Behinderungen so gering wie möglich zu halten.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln