Antiquitäten und Kunst-Highlight in Luxembourg

Magnet für Freunde, Sammler, Entdecker und Newcomer

Die „Antiques & Art Fair Luxembourg“ gilt als die Messe, welche für viele Sammler und Liebhaber alter wie zeitgenössischer Kunst das Jahr geradezu eröffnet. Auch aus diesem Grund präsentiert sich die Messe im 42. Jahr in Folge mit über 100 Ausstellern. Regional engagierte und international aktive Händler aber auch immer mehr nachgefragte Restauratoren erklären, beraten und informieren die Besucher des Messegeländes auf dem Luxemburger Kirchberg.

Luxemburg. Sehr angenehm und von vielen Besuchern geschätzt ist der Sachverhalt, dass ein Messebesuch in Luxemburg keine langen Anlaufwege verlangt. Zur 42. „Antiques & Art Fair Luxembourg“ stellt man sein Fahrzeug auf der Fläche vor der Messe ab und kann sehr schnell in das Abenteuer Kunst und Antiquitäten eintauchen.

Alle Sammler und Liebhaber – und vor allem Newcomer – im Themenfeld alter wie zeitgenössischer Kunst sind eingeladen, vom Freitag, dem 29. Januar bis zum Montag, dem 1. Februar 2016 – jeweils von 11.00 bis 19.00 Uhr – die Stände der über einhundert Aussteller aus acht Ländern zu besuchen.

Gallery ELV – Knokke – 130 x 130 cm große Arbeit der Künstlerin Fabiola Goavare (Acryl auf Aluminium) mit dem Titel „Profondeur“


Ein Sammler folgt seinem „Bauchgefühl“

Mit ihren jeweiligen Spezialgebieten, decken die Aussteller fast sämtliche Stilrichtungen und Epochen des Kunst- und Antiquitätenmarkts ab: Möbel, Design, Gebrauchsgegenstände, Deko- und Prunkobjekte, Schmuck, Silber, alte Bücher, Bronzearbeiten, alte und zeitgenössische Gemälde und Skulpturen, Stiche, Glaskunst, Keramik, asiatische Kunst – um einen Auswahl zu skizzieren. Kunstbegeisterte und Schnäppchenjäger werden hier viele seltene, ja einzigartige Exponate entdecken. Geschichte und Geschichten lassen sich mit den ausgestellten Werken entdecken und erzählen.

Auch Newcomer können hier schnuppern, anfassen und ihrem Bauchgefühl folgen. Selbst heute große Sammler haben klein angefangen und sind dem gefolgt, haben das gekauft, was gerne als „Bauchgefühl“ bezeichnet wird. Bei Fragen werden sie von den Ausstellern immer ausführlich beraten.

Comtemp Art Gallery – Port (CH) – Meissen-Porzellanfiguren von J.J. Kaendler – um 1745 – „Faun und Faunin“ auf Postamenten (Paar)

Wie in den vergangenen Jahren wird eine Werkstatt für Berufe rund um den Bereich der Restaurierung – die immer mehr an Bedeutung gewinnt – vertreten sein. Denn antike wie moderne Möbel, Gemälde oder Gegenstände bleiben nur dann ein „Original“, wenn qualifizierte Restauratoren sich derer annehmen.

Nach wie vor zeichnen Qualität, ein exzellenter Ruf und Kontinuität diese Messe aus, die sich dank des Engagements der Veranstalter, sowie des Qualitätsbewusstseins und der Professionalität der Aussteller, im Lauf der Jahre auch international etablieren konnte.

Mehrere neue Aussteller von internationalem Ruf sind mit von der Partie. Darunter die Galerie Eufrazie aus dem niederländischen Valkenburg und ihre romantischen Gemälde – Maison Sadraee aus Brüssel, spezialisiert auf alte Teppiche und Textilien vom 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert – die Galerie Art Déco 1925 aus Baden-Baden – Antique Cane aus Amsterdam, Spezialist für Sammler-Spazierstöcke – die Pariser Galerie Nippo und ihre japanischen Antiquitäten – Cartellino aus Brüssel und seine Vintage-Uhren – oder die South East Asian Collection aus dem belgischen Dave mit ihren asiatischen Antiquitäten.

Léopold Baijot – ein Künstler aus Verviers – zeigt seine Arbeiten auf der Messe („Venedig taucht in die Dämmerung“ – Öl auf Leinwand – 80 x 60 cm)

Um das hohe Niveau an Qualität und Authentizität zu bewahren, sind auf der Messe Sachverständige vertreten, die die Besucher beraten und den Antiquaren bei der Erstellung von Expertisen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Neben den drei während der gesamten Messedauer anwesenden Sachverständigen wird eine Reihe von Fachleuten die Exponate an den Messeständen vor Messebeginn prüfen.

42. Antiques & Art Fair Luxembourg
Vom 29. Januar bis 1. Februar 2016.
11:00 bis 19:00 Uhr
Luxexpo S.A. – 10, Circuit de la Foire Internationale – L-1347 Luxembourg – Kirchberg
www.antiquaires.lu


Fotos: Luxexepo S.A. und die jeweiligen Aussteller // Titel-Foto: Antique Jodphur – Luxembourg – Detail der Stele eines weiblichen Körpers aus dem Süd-Arabien, 2. Jahrhundert vor Ch., Breite 36 cm – Sandstein

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln