B 51 von Bitburg nach Trier – BMW-Fahrer verliert Kontrolle

Glück im Unglück - Unfall mit BMW verursachte nur einen hohen Sachschaden

Die B 51 von Bitburg in Richtung Trier war heute für eine Stunde teilweise gesperrt. In der langgezogenen Linkskurve vor dem Ort Hohensonne verlor ein BMW-Fahrer die Kontrolle über Sein Fahrzeug. Hohensonne kennen all die Autofahrer, welche die Strecke von oder nach Bitburg regelmäßig befahren. Auch deshalb, weil dort sehr deutlich Schilder mit dem Wunsch nach einer Umgehung platziert sind. Die vielbefahrene B 51 trennt den Ort in zwei Hälften.

Trier / Hohensonne. Glück im Unglück hatten die zwei in Mitleidenschaft gezogenen Fahrzeuge wie auch der Unfallverursacher selbst. Keiner wurde im oder vom sich auf regennasser Fahrbahn schleudernden BMW verletzt. Allerdings scheint an jedem der drei betroffenen Fahrzeuge ein hoher Sachschaden entstanden zu sein. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der zuständigen Polizeiinspektion (siehe Text-Ende) in Verbindung zu setzen:

Die Polizeiinspektion Trier versandte am heutigen Sonntag um 12.12 Uhr folgende Presseinformation:

B 51: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 35000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom heutigen Vormittag.

Der Fahrer eines dunklen BMW befuhr gegen 10.20 Uhr die B 51 von Bitburg kommend in Fahrtrichtung Trier.
In einer langgezogenen Linkskurve, vor der Ortslage Hohensonne, kam er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern.

Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, drehte sich um die eigene Achse und geriet anschließend auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs.

Dort prallte er mit einem entgegenkommenden PKW zusammen und schleuderte anschließend gegen einen weiteren PKW des Gegenverkehrs.

Glücklicherweise wurde keiner der Beteiligten verletzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die B 51 für ca. 1 Stunde teilweise gesperrt werden.

Bei dem Unfallverursacher handelt es sich um einen 20 Jährigen PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Ruwer.

Hinweise werden erbeten, an die zuständige Polizeiinspektion Trier (0651- 9779 3200).

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln