Trimmelter SV gewinnt Heimspiel gegen ATSV Saarbrücken

Die Oberliga Mannschaft des Trimmelter SV hat am vergangenen Samstag ihr erstes Heimspiel in der Basketball Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gewonnen. Gegen den Regionalligaabsteiger ATSV Saarbrücken gewann das Team von Coach Roman Zervas nach drei umkämpften Vierteln am Ende noch deutlich mit 85:66.

Das Spiel begann zerfahren und schnell konnten sich die Gäste aus der saarländischen Landeshauptstadt absetzen. Vor allem der ATSVler Kolja Mühlberger sorgte mit seinen erfolgreichen Würfen jenseits der 6,75 m Linie für eine Führung der Gäste. Im zweiten Viertel kämpfte sich der TSV, dank einer aggressiven Verteidigung, zurück ins Spiel und konnte sogar ausgleichen, ehe man kurz vor der Pause dem Gegner mit einigen Anspielfehlern im Angriff eine erneute Führung ermöglichte.

In Halbzeit zwei dann das gleiche Bild. Spielte der TSV unkonzentriert und überhastet, nutzten die Saarbrücker die Ballverluste und schlossen erfolgreich ab. Dass der TSV dennoch wieder in Führung gehen konnte, lag vor allem an der starken Verteidigung von Mühlberger, der im zweiten Spielabschnitt nicht mehr so frei zum Zug kam. Im letzten Spielabschnitt konnte der TSV, lautstark angetrieben von den Zuschauern, den Druck in der Verteidigung noch mal erhöhen und die Gäste zu Ballverlusten provozieren. Der TSV nutzte dies immer wieder zu Schnellangriffen und punktete am Korb. Am Ende stand ein verdienter, aber hart erkämpfter 85:66 Sieg des TSV.

Trainer Roman Zervas sah man nach dem Spiel die Erleichterung nach dem ersten Saisonsieg an: „Nach den zwei knappen Niederlagen zu Saisonbeginn war dieser Erfolg enorm wichtig im Hinblick auf die nächsten Spiele. Wenn wir im Angriff jetzt noch mehr Struktur rein bekommen, machen wir auch den nächsten Schritt.“

Das nächste Spiel bestreitet der Trimmelter SV am kommenden Sonntag beim Aufsteiger aus Rockenhausen. Gegen die routinierte Mannschaft, die fast ausschließlich aus US-Amerikaner besteht, muss erneut eine starke Leistung abgeliefert werden um auch den ersten Auswärtssieg einzufahren.

Punkte: Tim Emmerich (6), Christoph Emmert (24), Christoph Etringer (1), Daniel Franzen (6), Sebastian Gallmeister (26), Patrick George (0), Raphael Hettinger (12), Johannes König (9), Moritz Ksoll (n.e.), Max Moog (1), Daniel Wilhelm (0)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln