Basketball: Immovesta Dolphins – Klare Niederlage in Thüringen

Die Immovesta Dolphins können gegen das Oettinger RSB Team Thüringen einfach nicht gewinnen. Im dritten Vergleich der beiden Mannschaften kassierten die Trierer Rollstuhlbasketballer die dritte Niederlage. In Elxleben hatten die Dolphins am Samstagnachmittag mit 59:77 (35:41) das Nachsehen.

Es gibt einfach Tage, an denen man schlecht trifft. So einen erwischten die Immovesta Dolphins, bis dato beste Offensivmannschaft in der RBBL, im Auswärtsspiel beim Oettinger RSB Team Thüringen. Dirk Passiwan, bester Korbjäger im Oberhaus des deutschen Rollstuhlbasketballs, hatte in Elxleben neunzehnmal Maß genommen und dabei nur sechs Würfe im gegnerischen Korb platziert. Zugegeben, Triers Spielertrainer wurde meist hart verteidigt und hatte wenig Freiräume. Doch auch seine Teamkollegen taten sich am Samstagnachmittag in Thüringen schwer und produzierten viele Fahrkarten.

„Unser Gegner hat einen Tick cleverer gespielt, wenn auch der Sieg in der Höhe etwas zu hoch ausgefallen ist“, sagte Dirk Passiwan nach dem Match. Denn die Dolphins waren bei den starken Gastgebern gut gestartet. Das Oettinger RSB Team Thüringen, die Mannschaft der Stunde in der RBBL, lag im ersten Durchgang zwar durchgehend in Front, die Trierer konnten aufgrund einer guten Teamleistung bis zur Pause in Schlagdistanz bleiben (35:41). Im dritten Viertel gerieten die Dolphins jedoch zunehmend auf die Verliererstraße. Nur vierundzwanzig magere Zähler produzierte der Trierer Angriff nach dem Seitenwechsel. Weil die Gastgeber besseres Zielwasser getrunken hatten, fuhren sie ihren fünften Sieg in Folge ein.

Bei den Immovesta Dolphins Trier erzielte Janet McLachlan die meisten Punkte (16). Passiwan kam auf 12 Zähler, sammelte dafür aber jeweils sieben Rebounds und Assists. Am kommenden Samstag, den 11. Februar, müssen die Dolphins ihren Rhythmus in der Offensive wiederfinden, sonst droht gegen den aktuellen Tabellenfünften aus Frankfurt die nächste Niederlage. In der Wolfsberghalle geht es um 18:30 Uhr los.

Immovesta Dolphins Trier: Ewertz (0), Feser (0), Herrmann (6), Jassman (13), McLachlan (16), Moseley-Williams (4), Ohama (8), Passiwan (12), Schmitz (0) und Jewells (n. e.).

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln