Benedikt Breiling wird Gladiator

Forward bleibt Trierer

Benedikt Breiling unterschreibt Einjahresvertrag bei den Gladiatoren aus Trier. Der 23-Jährige Forward hat am Samstag einem Kontrakt mit den Gladiators zugestimmt. Breiling ist der erste Akteur des neu formierten Por A-Ligisten von der Mosel.

Foto: Thewalt

Foto: Thewalt

Trier. Benedikt Breiling hat Geschichte geschrieben. Der Forward ist der erste Spieler, der bei den Gladiators in Trier einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieben hat. Der 23-Jährige Trierer wird für die kommende Pro A-Saison mit einem Arbeitspapier über eine Laufzeit von einem Jahr ausgestattet. Die Verantwortlichen haben damit einen Wunsch des neuen Cheftrainers erfüllt. Marco van den Berg sprach bei seiner Vorstellung darüber, dass er gerne eine „deutsche Kabine“ hätte, also zahlreiche junge deutsche Spieler mit  Erfahrung und dem Mut, Verantwortung zu übernehmen. Breiling hat sich diesen Anforderungen also nun als erster Spieler gestellt. Sicherlich soll diese Verpflichtung auch Signalwirkung für weitere Transfers haben.

 Marco van den Berg freut sich derweil über seinen neuen Schützling und lobt Benedikt Breiling. „Wir freuen uns sehr, mit Benedikt in die neue Saison gehen zu können.“ Er kenne die Stadt wie kein anderer und er solle sowohl auf dem Platz als auch abseits der Körbe eine wichtige Rolle im Team spielen, sagte van den Berg und fügte hinzu: „Ich sehe Benedikt als Identifikationsfigur für unsere Fans.“

Bereits nach seiner Rückkehr aus Urspring (2011/2012 )zurück nach Trier avancierte der Forward zum Leistungsträger der Regionalliga-Mannschaft. In der vergangenen Saison konnte der 23-Jährige wegen der fehlenden Doppellizenz lediglich maximal fünf Spiele für die Profis der TBB absolvieren. Breiling hätte sonst seinen Amateurstatus für die TBB Trier II verloren. In der zurückliegenden Saison kam der 2,01-Meter-Mann durchschnittlich auf 22 Minuten Spielzeit und konnte 14 Punkte und 8 Rebounds pro Spiel erzielen.

 Breiling sei überzeugt davon, dass er mit der Verlängerung die richtige Entscheidung getroffen habe, heißt es aus dem Umfeld des Bundesligisten. „Ich bin sehr glücklich, dass ich in der nächsten Saison für die Gladiators in der ProA spielen werde. Auch ich will meinen Teil zum Neuaufbau hier in Trier beitragen“, erklärte Breiling. Der Forward könne es laut eigener Aussage kaum erwarten, für  Stadt und Fans zu spielen, die am Ende der vergangenen Spielzeit Saison sehr leiden mussten.

 Mit der Vertragsunterzeichnung von Benedikt Breiling ist der erste Schritt der Kaderplanung für die kommende Saison getan. Van den Berg ist überzeugt davon, dass in den nächsten Tagen weitere Spieler verpflichtet werden. Ziel sei es, in der neuen Saison eine konkurrenzfähige Mannschaft auf das Parkett schicken zu können. „Die Mannschaft wird  aus Profispielern und unseren Nachwuchsspielern bestehen. Wir befinden uns in guten Gesprächen mit Spielern und ich hoffe, wir können zeitnah weitere Verträge abschließen“, sagte der Übungsleiter voller Vorfreude.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln