Das sind die Besten – Elf der Hinrunde

Welche Spieler haben in der Hinrunde der Bezirksliga besonders geglänzt und beeindruckt? 5vier hat die Trainer der Bezirksligisten befragt und eine Elf der Hinrunde erstellt. 

Die Trainer und Verantwortlichen der 17 Bezirksligisten sollten mit Blick auf die abgeschlossene Hinrunde eine Bilanz ziehen. Welche Spieler sind für sie die besten der ersten Saisonhälfte? Ein Torwart, vier Abwehr- und vier Mittelfeldakteure sowie zwei Stürmer sollten jeweils genannt werden. Der Blick ist natürlich immer auch etwas subjektiv gefärbt. Dennoch ergab sich ein interessantes Bild.

Torwart

Auf der Position des Torwarts wurden neun der insgesamt 17 verschiedenen Stammtorhüter mindestens einmal genannt. Jedoch konzentrierte sich der Kampf um den besten Schlussmann der Hinrunde schnell auf Mark Körner von der SG Irsch und Thorsten Lang vom SV Leiwen. Beide konnten schließlich vier Stimmen verbuchen und stehen damit im Kasten der Elf der Hinrunde, die dadurch sozusagen zu einer „Zwölf der Hinrunde“ wird. Thorsten Lang kassierte zwar die zweitwenigsten Gegentore der Liga. Doch auch er konnte das enttäuschende Abschneiden seines Teams nicht verhindern. Überraschenderweise wurde Wittlichs Jens Freis, der in 17 Spielen nur 13 mal hinter sich greifen musste, insgesamt nur zweimal nominiert.

Abwehr

Auch in der Abwehr schlugen die Trainer und Verantwortlichen viele verschiedene Spieler vor. Insgesamt 31 Nennungen gingen ein, wobei jedoch 20 Spieler jeweils nur einmal nominiert wurden. Klarer Abwehrchef ist Philipp Mies von der SG Landscheid mit neun Nennungen. Seine Defensivfähigkeiten sorgten mit dafür, dass der Aufsteiger zur Pause auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz steht. Mit ihm stehen Kevin Flesch vom SV Krettnach, Daniel Becker von der SG Osburg und Kilian Henrichs von der SG Wittlich in der Viererkette der Hinrunde.

Bekam insgesamt die meisten Stimmen: Oleg Tintor von der SG Wittlich. (Foto: Sebastian Schwarz)

Mittelfeld

Ziemlich einig waren sich die befragten Trainer bei einem Mittelfeldspieler, der unbedingt in die Elf der Hinrunde musste: Oleg Tintor von der SG Wittlich wurde insgesamt zehnmal in das beste Team berufen. Seine Führungsqualitäten und Torgefährlichkeit (acht Tore) ließen seine Wahl eindeutig werden. Zusammen mit seinem Wittlicher Mitspieler Benedikt Schlösser, Nico Toppmöller vom SV Leiwen und Kevin Schuh von der SG Irsch zieht Tintor die Fäden im Mittelfeld.

Sturm

Lukas Kramp stürmt in der Elf der Hinrunde. (Foto: Anna Lena Grasmueck)

In der Torjägerliste ist er mit „nur“ sieben Treffern nicht ganz vorne mit dabei, dennoch war Lukas Kramp von der SG Irsch der klare Favorit der Trainer für die Position des Stürmers. Die gute Perspektive in naher Zukunft überregional zu spielen sowie sein Gala-Auftritt im Testspiel gegen Regionalligist Eintracht Trier ließen sich nicht übersehen. Eventuell könnte es die letzte Bezirksliga-Halbserie für Kramp gewesen sein, ein Angebot des 1.FC Saarbrücken liegt schon länger auf dem Tisch.

Neben ihm stürmt Landscheids Tim Reuland, der mit zwölf Toren auf dem zweiten Platz der Torjägerliste steht. Etwas überraschend ist die Nichtnominierung des Führenden in dieser Kategorie: Daniel Alsina Fonts (SV Leiwen) bekam nur drei Stimmen und auch die Toptorjäger der SG Ralingen, Daniel Morgen (11 Tore), und des SV Föhren, Nicola Weyer (12 Tore) wurden nur drei- bzw. zweimal genannt.

Insgesamt befinden sich also in der Elf der Hinrunde der Bezirksliga drei Akteure des Tabellenführers SG Wittlich, drei Spieler der SG Irsch, jeweils zwei Spieler des SV Leiwen und der SG Landscheid sowie je ein Akteur des SV Krettnach und der SG Osburg. Der Tabellenführer aus Wittlich sowie die beiden Überraschungsteams aus Landscheid und Osburg stellen somit einen Großteil der Mannschaft. Etwas überraschender ist schon die hohe Anzahl an Spielern der SG Irsch sowie des SV Leiwen, der trotz enttäuschender Hinrunde mit zwei Spielern in der Elf der Hinrunde vertreten ist.

Hier die Elf der Hinrunde im Überblick (in Klammern Verein und Anzahl der Nennungen):

Mark Körner/Thorsten Lang (SG Irsch/SV Leiwen, 4)

 Philipp Mies (SG Landscheid, 9) Kevin Flesch (SV Krettnach, 5) Daniel Becker (SG Osburg, 5) Kilian Henrichs (SG Wittlich, 5)

 Oleg Tintor (SG Wittlich, 10) Benedikt Schlösser (SG Wittlich, 7) Nico Toppmöller (SV Leiwen, 6) Kevin Schuh (SG Irsch, 5)

Lukas Kramp (SG Irsch, 8) Tim Reuland (SG Landscheid, 6)

Stichworte:

Kommentare (5)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Eifeler-Fan sagt:

    Verwunderlich das die Verantwortlichen keinen einzigen Spieler der Freunde aus der Eifel in der Elf sehen.

    Sicherlich wären dort 2-3 Spieler gewesen die es dort verdient hätten dabei zu sein.

    So sehe ich z.B. einen Oliver Becker der SG Großkampen als einen Akteur der in diese Elf gehört, ebenso einen starken Manuel Leuther oder Thomas Zapp der SG Auw sowie einen Marvin Funk.
    Dieser hat eine sehr starke Hinrunde gespielt und kann scheinbar wieder an früheres Potenzial anknüpfen.
    Wenn ich die Statistik auf der Homepage der SG Auw betrachte hat dieser auch 5 Tore erzielt sowie 5 vorbereitet bei 20 erzielten Toren der SG Auw sicherlich ein guter Wert.

    Sehen wir mal was die Rückrunde so bringt.

  2. Insider sagt:

    Mich überrascht es nicht, dass Leiwen 2 Akteure stellt, haben sie doch zusammen mit Wittlich die besten Individualisten der gesamten Liga. Nur weiß in Leiwen, anders als in Wittlich, wohl keiner was mit seinem Mitspieler anzufangen!

    Aber Lob an 5Vier für die spannende Idee einer Elf der Hinrunde! Die Bezirksliga ist einfach die interessanteste Liga der Region, würde mir noch mehr Berichterstattung eurer Seits wünschen.

  3. Tarforster sagt:

    Lachhaft Sven Simon nicht zu nennen. 19 Punkte in 7 spielen schaffte der SV Leiwen in Serie wo er nach Verletzung dazu kam fast an jedem Treffer bezeiligt

  4. fan sagt:

    oh mein gott, was ne truppe!!

  5. Morgenfan sagt:

    Daniel Morgen nicht zu berücksichtigen ist mir für mich mehr als fragwürdig. … Mit 11 Treffern der Shootingstar der Saison!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln