Bezirksliga: Die Luft im Abstiegskampf wird dünner – Vorschau

Von Stephen Weber

Die Lage im Tabellenkeller spitzt sich zu. Während Niederemmel und Lambertsberg schon als Absteiger feststehen, ringen Ahbach, Zell-Bullay/Alf, Bitburg, Morbach und Dörbach um die zwei verbleibenden Plätze in der Bezirksliga-West. 5vier.de liefert den Überblick zum 37. Spieltag.

Einer für alle - Dörbach im Abstiegskampf (Foto: Stephen Weber)

Samstag

SV Dörbach – SV Mehring II, 17.15 Uhr

Am Samstag serviert Dörbach zum ersten Matchball im Kampf um den Klassenerhalt. Die Salmtaler halten gegenwärtig mit 41 Punkten die meisten Asse im Poker um den Ligaverbleib in ihren Händen. Triumphieren sie vor eigener Kulisse gegen Mehring, können sie definitiv mit der Planung für die kommende Bezirksliga-Saison beginnen. Das klingt insgesamt nach positiven Aussichten, wenn da die Statistik nicht wäre: Dörbach gewann nur eines seiner vergangenen zehn Ligaspiele. Zuletzt setzte es eine knappe, aber auch bittere 2:3-Pleite in Schoden. Und auch der nächste Gegner wird es ihnen nicht einfach machen. Die Zwote der Mehringer ist nach einer kleinen Schwächephase wieder gut in Form: Der Tabellendritte ergatterte durch einen 6:1-Kantersieg über Ralingen am vergangenen Sonntag bereits den 59. Punkt in dieser Saison. Es war die vierte Partie ohne Niederlage in Serie.

Sonntag

Heimspiel für Föhren (Foto: Stephen Weber)

SV Föhren – SG Ellscheid, 14.30 Uhr

Ehrenrunde für Ellscheid. Die Spielgemeinschaft tritt am Sonntag in Föhren an und kann befreit von jeglichem Druck aufspielen. Die Vulkaneifeler sicherten sich am vergangenen Wochenende durch ein 3:3 gegen Zell-Bullay/Alf frühzeitig die Meisterkrone und sind mit 74 Punkten aus 34 Spielen an der Tabellenspitze nicht mehr einzuholen. Vielleicht rechtzeitig, denn die Gastgeber aus Föhren haben in den letzten Wochen einige starke Auftritte hingelegt. Vor allem die heimische Grünanlage hat sich zu einer schwer einnehmbaren Festung entwickelt. Seit der Winterpause gewann der SV sieben von acht Heimspielen – eine beeindruckende Bilanz. Mit 56 Punkten steht man aktuell auf Position vier und damit weit über den allgemeinen Prognosen im Vorfeld der Spielzeit. Es wird sich am Wochenende zeigen, ob Ellscheid die Feierlichkeiten gut verarbeitet hat und wie gewohnt auftreten wird. 5vier.de wird live vor Ort berichten.

SG Zell-Bullay/Alf – FC Bitburg, 14.30 Uhr

Bitburg kämpft gemeinsam gegen den Abstieg. (Foto: Andreas Gniffke)

Der Abstiegskrimi in der Bezirksliga findet am Sonntag in Zell einen weiteren Tatort. Zell-Bullay/Alf, 16. der Liga mit 35 Zählern, empfängt Bitburg, 15. in der Tabelle mit 37 Punkten. Beide Vereine haben durch einen Sieg die theoretische Möglichkeit, die Abstiegsregion zu verlassen. Es wird sicherlich ein packendes Duell, da beide Mannschaften in den letzten Wochen den Abstiegskampf angenommen haben. Der FC konnte seine beiden letzten Partien siegreich gestalten und hat sich durch die sechs Punkte die Chance gewahrt, die Klasse noch zu erhalten. Auch Zell-Bullay hat ebenfalls in den vergangenen Partien immer wieder Punkte gegen die Großen der Liga gesammelt; zuletzt erst durch ein 3:3 gegen den designierten Meister aus Ellscheid.

SG Lambertsberg – TuS Ahbach, 14.30 Uhr

Ahbach ist am Sonntag zu Siegen verdammt. Während Lambertsberg bereits als Absteiger feststeht, könnte Ahbach, insofern sie keinen Dreier einfahren, als dritter Fahrstuhlgast in die Kreisliga folgen. Der TuS rangiert derzeit mit 34 Punkten auf Platz 17 und muss die verbleibenden zwei Partien unbedingt gewinnen und auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, möchten sie auch nächste Saison in der Bezirksliga auflaufen. Dafür muss das Team anders auftreten, als bei der 2:6-Schlappe gegen Konz am vergangenen Wochenende. Hoffnung dürfte das Hinspielergebnis machen, als man Lambertsberg auf dem eigenen Hartplatz mit 1:0 bezwang.

Sanfter Saisonausklang für Konz. (Foto: Andreas Gniffke)

SV Morbach II – SV Konz, 14.30 Uhr

Und auch die Reserve der Morbacher befindet sich noch im Armdrücken um den Kassenerhalt. Mit 38 Punkten ruht die Zwote zwar noch am rettenden Ufer, könnte aber nach einer Niederlage gegen Konz erneut in den Abstiegsstrudel geraten. Drei Spiele in Serie sind die Morbacher zur Zeit ungeschlagen und auch im Hinspiel gegen Konz überzeugten sie beim 3:3 mit einer ansprechenden Leistung. Können sie am Wochenende erneut ihr Potential abrufen, ist ein Dreier freilich im Bereich des Möglichen. Für Konz hingegen klingt die Saison sanft aus. Mit dem 6:2 über Ahbach am Wochenende konnte man die Fans, deren Nerven nach der Winterpause häufiger strapaziert wurden, versöhnen und steht 54 Punkten solide im Mittelfeld der Liga. Gewinnt man an diesem Wochenende und am kommenden gegen Lambertsberg, hätten sie die 60 Punktemarke noch geknackt und die Saison erfolgreich beendet.

Die weiteren Partien

SV Niederemmel – SG Schoden (Fr, 19.30 Uhr)
SG Ralingen – SG Lüxem/Wittlich (So, 14.30 Uhr)
SG Laufeld – SV Krettnach (So, 14.30 Uhr)
SG Großkampern – SV Leiwen-Köwerich (So, 14.30 Uhr)
SG Osburg SPIELFREI

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln