Die Serie hat Bestand – SG Ruwertal besiegt SV Dörbach

SG Ruwertal feiert vierten Sieg in Folge nach 3:1-Erfolg gegen SV Dörbach - Doppelpack von Nikola Wagner

Von Jan Kowalski (Text und Fotos)

Am neunten Spieltag der Bezirksliga West empfing die SG Ruwertal am Sonntagnachmittag den SV Dörbach auf dem Rasenplatz in Waldrach. Die zuvor bereits dreimal siegreiche Spielgemeinschaft aus Ruwertal konnte auch dieses Spiel mit 3:1 für sich entscheiden und ihre Erfolgsserie ausbauen. 150 Zuschauer feuerten bei sonnig-kaltem Herbstwetter ihre Mannschaften an.

SG Ruwertal gegen SV Dörbach in der Bezirksliga West

Die SG Ruwertal siegte gegen SV Dörbach in der Bezirksliga West.

Die Partie begann für die Gastgeber aus Ruwertal direkt mit einer Hiobsbotschaft. Bei der ersten Offensivaktion des Spiels landete Thorsten Jäckels unglücklich auf der Schulter und musste bereits nach drei Minuten verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Doch die SG ließ sich von der Verletzung nicht schocken, sondern spielte den Ball gut nach vorne. Auch die Dörbacher begannen die Partie durchaus offensiv, und so wurde den Zuschauern in den ersten 25 Minuten der Partie einiges geboten.

Bereits in der 12. Minute fiel das erste Tor für die Gastgeber. Karsten Willems nutzte einen Fehler in der Dörbacher Verteidigung auf der linken Seite und brachte den Ball schön in die Mitte an den Elfmeterpunkt. Dort stand Nikola Wagner genau richtig und versenkte den Ball im Gehäuse von Keeper Dominik Henchen. Bis dahin hatten eher die Gäste die zwingenden Aktionen gehabt, wodurch sie nicht geschockt waren und so weiterzuspielen, als ob das Gegentor nicht gefallen wäre. Kurz nach dem Rückschlag kam Dörbach zu einer Doppelchance durch Jürgen Clemens und Eric Görgen, aber beide konnten den Ball nicht aufs Tor bringen.

Auf der anderen Seite machte es die Heimelf vier Minuten später besser. Einer Ecke für Ruwertal krachte direkt an den Pfosten, die Verwirrung im Strafraum der Gäste nutzte abermals Nikola Wagner, der zum 2:0 abstaubte. Keine zehn Sekunden nach Wiederanstoß stand die SG schon wieder vor dem Tor von Henchen. Martin Flesch legte für Hans Schulz auf, aber der Torhüter des SV Dörbach wehrte den Ball aus kurzer Distanz mit einer Glanzparade ab. Und damit war noch nicht Schluss. Quasi im Gegenzug belohnten sich die Gäste für ihre Mühen und den Kampf der Anfangsphase. Matthias Wey zog von halbrechts am Strafraum ab, der Abpraller landete bei Julian Roderich, der den Ball zum 2:1 in die Maschen schoss.

Nach dem Anschlusstreffer verflachte die Partie bis kurz vor der Halbzeit. Beide Abwehrreihen fanden zueinander, und der Ball bewegte sich fast nur im Mittelfeld. Keine Mannschaft ließ ernsthafte Chancen zu, und auch die anfänglichen Fehler blieben jetzt aus. Ruwertal Dörbach 2

Ruwertal steht hinten sicher

So setzte sich das Spiel auch nach dem Wiederanpfiff der zweiten Hälfte fort. Die Abwehrreihen machten hinten dicht und Ball bewegte sich vor allem in der Spielfeldmitte. In der 54. Minute hatte Jürgen Clemens eine Schusschance für den SV Dörbach, doch SG Keeper Jens Ewald konnte den Ball entschärfen. Wenn es gefährlich wurde, dann durch Standards, welche sich häuften. Die Partie war ab der 60. Minute sehr kampfbetont und Schiedsrichter Lukas Liesch hatte einiges zutun. Der Unparteiische sorgte zudem für eine ungewöhnliche Unterbrechung der Partie, als er sich selbst bei dem Konterversuch der SG leicht verletzte und kurz behandelt werden musste.

In der 71. Minute stand der Referee dann erneut im Blickfeld, als er auf den Elfmeterpunkt zeigte. Hans Schulz war von Dominik Henchen unsanft an der Strafraumgrenze von den Beinen geholt worden, was zurecht einen Strafstoß für Ruwertal zur Folge hatte. Elferspezialist Karsten Willems verwandelte sicher flach ins rechte Eck zum 3:1 für die Heimmannschaft und zur Vorentscheidung.

Dem SV gelang es in der Folge nicht mehr noch gefährlich vor das Tor der SG zu kommen. Die Gastgeber verwalteten ihren Vorsprung geschickt über die restliche Zeit. Somit baute die SG Ruwertal ihre Erfolgsserie auf vier Siege in Folge aus und kann nun die oberen Tabellenplätze in Angriff nehmen. Das erklärte Ziel bleibe aber, so Trainer Jan Stoffels, ein einstelliger Tabellenplatz. „Wir versuchen, die stärkeren Gegner zu ärgern, aber der Aufstieg ist kein Thema bei der SG Ruwertal.“ Der SV Dörbach muss nach der Niederlage den Blick dagegen eher nach unten richten.

Statistik

SG Ruwertal- SV Dörbach 3:1

SG Ruwertal ( Trainer Jan Stoffels):

Jens Ewald, Pascal Orth, Marc Schmitt, Andreas Stern, Thorsten Jäckels (3.Minute Philipp Weber), Maximilian Herres, Martin Flesch (75. Minute Mario Lentes), Hans Schulz, Tim Denzer, Nikola Wagner (79. Minute Christoph Morbach), Karsten Willems.

SV Dörbach (Trainer Sascha Kohr):

Dominik Henchen, Christian Reuter, Eric Görgen (58. Minute Simon Bösen), Tobias Prüm, Daniel Mehrfeld, Jürgen Clemens, Sascha Kohr, Matthias Wey, Andreas Thiel, Julian Roderich, Alexander Braun

Tore:

1:0 12. Minute Nikola Wagner

2:0 20. Minute Nikola Wagner

2:1 23. Minute Julian Roderich

3:1 (Elf.) 73. Minute Karsten Willems

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln