Bezirksliga: Die Vorschau – spielfrei für den Klassenprimus

Die Mannen um den Krettnacher Trainer Erwin Berg können an diesem Spieltag ungefährdet ein freies Wochenende am Platz an der Sonne genießen, das Spitzenspiel lautet Zweit- gegen Drittplatzierter.

SG Ockfen – SG Stadtkyll (Sonntag, 7. November, 14:30 Uhr)

Seit der Niederlage im Spitzenspiel gegen Krettnach scheint bei der SG Stadtkyll irgendwie der Wurm drin zu sein. Bis zum Duell gegen den SV am 14. Spieltag lieferte man überzeugende Leistungen ab, auch am letzten Spieltag als eigentlicher Favorit gegen Osburg reichte es nicht zu mehr als einer 2:4-Heimniederlage. Will man die Tabellenspitze nicht weiter aus den Augen verlieren und vom derzeit vierten auf den fünften Rang durchgereicht werden, muss man sich am Sonntag bei der SG Ockfen das nötige Selbstvertrauen wieder holen. Nach guten Spielen am 13. und 14. Spieltag gelang es den Mannen von der Saar zwar am vorigen Spieltag erneut, ganze vier Treffer zu erzielen, weil man aber, eigentlich völlig unerklärlich innerhalb weniger Minuten selbst drei Treffer zuließ, reichte es am Ende nicht zum Auswärtserfolg. Weil beide Teams also einige Schwächen abzustellen haben, verspricht es ein umkämpftes Spiel zu werden.

FC Bitburg – SV Konz (Sonntag, 7. November, 14:30 Uhr)

Das Spitzenspiel des 16. Spieltages der Bezirksliga West findet am Sonntag zwischen den beiden Spitzenverfolgern vom FC Bitburg und dem SV Konz statt. Die Bierstädter, die nach ihrem 3:0-Heimerfolg gegen Traben-Trarbach derzeit auf Platz zwei weilen, empfangen die Konzer, die sie damit, dank besseren Torverhältnisses, überholen und auf Rang drei durchreichen konnten. Nach gutem Saisonstart stagnieren die Konzer Erfolge seit der Niederlage gegen Lüxem und in den letzten beiden Spielen wollte der Knoten zum Sieg einfach nicht platzen. Dass man das volle Leistungspotential nicht abrufen kann, liegt sicher auch am Verletzungspech, das dann auch noch hinzu kommt, wenn es gerade mal nicht läuft. Das genaue Gegenteil hingegen erlebt momentan der FC Bitburg nach drei Siegen in Folge, mit welchen man das davor andauernde Wechselspiel zwischen Sieg und Remis beenden konnte. Sicher ist, dass man den Aufwärtstrend vor heimischem Publikum fortsetzen möchte, demzufolge wird es vor allem für Konz eine harte und auch wegweisende Partie, denn mit etwas Pech könnte man sich nach diesem Spieltag auf Rang sechs wiederfinden.

SG Buchholz – SG Wallenborn (Sonntag, 7. November, 14:30 Uhr)

Die Mission „Zum fünften Mal punkten“ konnte die SG Wallenborn auch am vergangenen Wochende wieder nicht erfolgreich abschließen. Zu Hause kam man über ein 2:4 gegen die SG Sauertal-Ralingen nicht hinaus und steht weiter mit nur zehn Zählern aus 14 Spielen auf dem drittletzten Tabellenrang 17. Nun gastiert man am Sonntag beim zwei Ränge besser platzierten Konkurrenten von SG Buchholz. Auch Buchholz musste jüngst zwei herbe Rückschläge, in Form einer recht knappen Niederlage gegen Bitburg und eines Kantersiegs der SG Großkampen, im Abstiegskampf hinnehmen. Mit einem Heimsieg und ein wenig Glück könnte den Gastgebern in der Tabelle ein großer Satz nach vorne gelingen, für Wallenborn ist ein Dreier oberstes Ziel, um zumindest Anschluss zum nächstbesseren Tabellenplatz zu halten.

Weitere Begegnungen:

SV Föhren – SG Lambertsberg (Sonntag, 7. November, 14:30 Uhr)

SG Traben-Trarbach – SG Großkampen

SG Laufeld – SV Sirzenich

SV Leiwen-Köwerich – SV Lüxem

SG Sauertal-Ralingen – SV Morbach II (Sonntag, 07. November, 14:45 Uhr)

SG Osburg – SG Oberweis/Bettingen (Sonntag, 07. November, 15:00 Uhr)

Bildnachweis: Andreas Maldener (Fotograf), Foto der Redaktion

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln