„Ein echt geiler Sieg“ – Ruwertal bezwingt Spitzenreiter Konz

Vom Spiel berichtet Jan Kowalski (Text und Fotos)

Ungeschlagen an der Tabellenspitze stand der SV Konz vor diesem 10. Spieltag in der Bezirksliga West. Doch nach aufregenden 90 Minuten am Sonntagnachmittag im Konzer Saar-Mosel-Stadion hatten die Serientäter der SG Ruwertal auch diese hohe Hürde übersprungen und ihren fünften Sieg in Folge errungen. Die Gäste aus Ruwertal gaben beim spannenden 2:3 nie auf und konnten so dem Ligaprimus die erste Niederlage zufügen.

Spitzenspiel in der Bezirksliga West zwischen Konz und Ruwertal
Spitzenspiel in der Bezirksliga West zwischen Konz und Ruwertal

Das Spiel versprach schon vor dem Anpfiff eine ganz spannende Partie zu werden – und die knapp 350 Zuschauer in Konz wurden nicht enttäuscht. Das Match begann sofort mit einer Offensivaktion der Gäste aus Ruwertal in der ersten Minute. Martin Flesch drang über links in den Strafraum ein, konnte aber aus scharfem Winkel den Ball nicht an Schlussmann David Kwast vorbei bringen. Die SG begann sehr forsch und wollte sich nicht verstecken, bekam aber in der vierten Minute direkt das Gegentor. Nach einer Flanke von links konnte der Konzer Jan Wrobel ungehindert einköpfen, der Gästekeeper Carsten Bach hatte keine Abwehrchance mehr.

Ruwertal versuchte in der Folge den Rückstand schnell wieder wett zu machen und erspielte sich einige Standards, die – wie ein Freistoß in der neunten Minute durch Karsten Willems – durchaus für Gefahr sorgten. Doch der SV aus Konz spielte abgeklärt und konterte im eigenen Stadion sehr gefährlich. Bereits in der 12. Minute stand Florian Lorenz alleine vor dem Ruwertaler Tor, setzte den Ball aber über das Gehäuse. Besser machte es dann sein Mannchaftskamerad Michel Kupper Stöß sechs Minuten später. Nach schöner Vorarbeit aus dem Mittelfeld von Frank Wacht, tanzte der Stürmer Carsten Bach im Tor aus und schob dem Ball nach einem blitzsauberen Konter zum 2:0 für Konz in die Maschen. Die Ruwertaler waren aktiver und kassierten trotzdem bei drei Chancen direkt zwei Tore in der Anfangsphase.

Danach verschnauften beiden Mannschaften erstmal ein paar Minuten und die Partie verflachte. Ruwertal ließ nun die gefährlichen Konter der Heimelf nicht mehr zu, und die Gastgeber spielten abgeklärt ihr Spiel runter. Es kam immer mehr zu Fouls im Mittelfeld und vielen Zweikämpfen auf den Außenpositionen. Einen der zahlreichen Freistöße nutzte schließlich in der 37. Minute die SG Ruwertal für den Anschlusstreffer. Den Ball aus dem Halbfeld konnte Maximilian Herres nicht unverdient zum 2:1 einköpfen.

Und bereits drei Minuten später gab es den nächsten Schock für den SV Konz. Nach wiederholtem Foulspiel sah Frank Wacht bereits in der 40. Minute die Gelb-Rote Karte und musste den Platz verlassen. Die Gastgeber waren komplett von der Rolle und hatte Glück, dass Ruwertal nicht kurz vor der Halbzeit noch das Ausgleichstor schoss. Mit 2:1 ging es dann in die Kabine, Konz hatte zweimal eiskalt zugeschlagen gegen Ende der ersten Hälfte aber den Faden verloren.

Ruwertal dreht die Partie, Konz mit viel Verletzungspech

Beide Mannschaften kamen engagiert aus der Pause und versuchten direkt offensiv Akzente zu setzen. Leider wurde die Partie nach fünf Minuten länger unterbrochen, weils sich innerhalb kurzer Zeit zwei Konzer Spieler schwer verletzen und nicht weiterspielen konnten. Neben der Ampelkarte für Wacht war dies ein weiterer Knackpunkt im Spiel des SV Konz, denn bereits in der 54. Minute stand Ruwertal in Person von Nikola Wagner alleine vor dem Tor von David Kwast, nachdem die Defensivabteilung des Tabellenführers gepatzt hatte. Doch der Schlussmann reagierte glänzend und drängte den SG-Stürmer ab, sodass sein Schuss neben das Tor ging.

Guter Start, trotzdem am Ende verloren: SV Konz
Guter Start, trotzdem am Ende verloren: SV Konz

Doch in der 57. Minute konnte der Schlussmann des SV dann auch nichts mehr tun. Die Arbeit der SG Ruwertal machte sich bezahlt, und Karsten Willems schoss aus dem Strafraum nach schöner Vorarbeit den Ausgleichstreffer für die Gäste. Die Konzer Abwehr sah in vielen Szenen sehr unsicher aus, dabei war sie vor dem Spieltag eine der besten der Liga gewesen. Ruwertal nahm nach dem 2:2-Ausgleich nochmals ein wenig Tempo raus, um in der Schlussphase nochmals nachlegen zu können. Dadurch konnten sich die Gastgeber etwas fangen und wieder eigene Offensivaktionen kreieren.

Ab der 80. Spielminute begann dann ein Schlagabtausch beider Teams, denn alle Akteure wollten hier mehr als einen Punkt holen. Das glücklichere Ende hatten dabei die Gäste aus Ruwertal. Nach einer Flanke in der 83. Minute köpfte Hans Schulz den Ball ins Tor des SV Konz und drehte somit die Partie zugunsten der SG Ruwertal. In der 87. Minute musste zu allem Übel auch noch Florian Lorenz mit der zweiten Ampelkarte des Tages für Konz vom Platz. Die letzten Minuten versuchten neun Konzer irgendwie noch ein Tor zu erzielen, doch es wurde nur eine sehr unfaire Schlussphase mit vielen Fouls im Mittelfeld.

Somit gewinnt die SG Ruwertal bereits ihr fünftes Spiel in Folge und klopft ganz oben in der Tabelle an. Der SV Konz erlebte einen bitteren Nachmittag und die erste Saisonniederlage.  Trainer Stefan Dawen war nach dem Spiel zu keiner Stellungsnahme bereit. Gästecoach Jan Stoffels freute sich sehr über den Sieg seiner Mannschaft: „Das erste Mal, seit ich hier Trainer bin, hat die Mannschaft ein Spiel gedreht. Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team, das trotz der Ausfälle, unter anderem im Tor, eine hervorragende Leistung gezeigt hat. Die Verletzungen tun mir persönlich sehr leid, aber ich glaube, wir haben hier heute einen verdienten Sieg geholt.“ Die Ruwertaler Mannschaft sprach einstimmig von einem „geilen Sieg“ und feierte auf des Gegners Platz.

Statistik

SV Konz- SG Ruwertal Kasel 2:3

SV Konz (Trainer Stefan Dawen)

David Kwast, Florian Hock (50. Min Benedikt Dorn), Peter Maasem, Florian Lorenz (Gelb-Rot 87. Min), Christian Mai (49. Min Benedikt Sommer), Frank Wacht (Gelb-Rot 40.Min), Michel Kupper Stöß, Manuel Niebling, Kevin Vehres (60. Min Stefan Becker), Daniel Bobinets, Jan Wrobel

SG Ruwertal Kasel (Trainer Jan Stoffels)

Carsten Bach, Pascal Orth (68. Min Mario Lentes), Philipp Weber, Marc Schmitt, Andreas Stern (81.Min Fabian Heck), Maximilian Herres (81.Min Christoph Morbach), Martin Flesch, Hans Schulz, Jona Schulz, Nikola Wagner, Karsten Willems

Tore:

1:0 4. Minute Jan Wrobel

2:0 18. Minute Michel Kupper Stöß

2:1 37. Minute Maximilian Herres

2:2 57. Minute Karsten Willems

2:3 83. Minute Hans Schulz

Besondere Vorkommnisse:

40. Minute Gelb-Rote Karte Frank Wacht; 87. Minute Gelb-Rote Karte Florian Lorenz (beide SV Konz)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln