Bezirksliga: Erneuter Wechsel an der Spitze – Zusammenfassung

Spieltag Nummer 14 in der Bezirksliga ist zu Ende. Im absoluten Spitzenspiel setzte sich Krettnach mit 3:0 gegen Stadtkyll durch und steht nun auf Platz eins der Tabelle. Zwei Punkte dahinter folgt der SV Konz, der in Traben-Trarbach 2:2-Unentschieden spielte. Bitburg bleibt ebenfalls im Rennen der Verfolger, die Bierstädter siegten in Buchholz 2:1. Ein Schützenfest feierte die SG Ockfen. Das Team von Trainer Peter Schuh besiegte die zweite Mannschaft des SV Morbach 7:1.

SV Krettnach – SG Stadtkyll 3:0 (0:0)

Jubel im Tälchen. Eine Halbzeit reichte dem SV Krettnach, um im Spitzenspiel der Bezirksliga West gegen den Tabellenzweiten SG Stadtkyll die drei Punkte einzufahren, die zur Sicherung der Tabellenführung ausreichten. Zwei Treffer von Bastian Jung (74., 84.) und ein Tor von Sven Bader in der 82. Spielminute sorgten in der Schlussphase für den 3:0-Endstand.

Hier geht’s zum Spielbericht…

SG Traben-Trarbach – SV Konz 2:2 (1:1)

Es scheint Sand im Getriebe zu sein beim SV Konz. Nachdem die Mannschaft von Trainer Patrick Zöllner am vergangenen Spieltag nach einer 2:4-Niederlage gegen den SV Lüxem die Tabellenführung abgeben musste, kam die Mannschaft am heutigen Sonntag in Traben-Trarbach nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus und muss sich weiter mit Platz zwei begnügen.

Dabei begann es gut für die Konzer. Nach 24 Spielminuten erzielte Matthias Götze die Führung für die Gäste. Doch die Kurstädter kamen zurück ins Spiel, kurz vor der Halbzeit in der 41. Spielminuten traf Mark Beitzel zum 1:1-Halbzeitstand. Nach der Halbzeit kam es für Konz sogar noch dicker, nach 51 gespielten Minuten erzielte Dominik Brausch mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel das 2:1 für Traben-Trarbach.

Konz musste reagieren, Coach Zöllner selbst nahm das Zepter in die Hand und traf in der 63. Minute zum 2:2-Ausgleich. Danach dominierte Konz das Spiel und den Gegner, kam im Minutentakt zu Torchancen. Doch die Mannschaft ging zu nachlässig mit diesen um, konnte bis zum Schlusspfiff den Führungstreffer nicht mehr erzielen.

Auch deswegen war Zöllner nach der Partie nicht zufrieden:“Es ist ärgerlich, dass wir in der Offensive nicht präsent genug waren. Deswegen sind das heute eher zwei verlorene Punkte.“

Doch nach zwei Spielen ohne Sieg muss man in Konz den Kopf keinesfalls hängen lassen. Zwar beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Krettnach zwei Punkte, Konz hat aber wie der zweite Verfolger Stadtkyll ein Spiel weniger bestritten als der Tabellenführer.

SG Buchholz – FC Bitburg 1:2 (0:1)

Auswärtserfolg für den FC Bitburg beim Kellerkind SG Buchholz. Nachdem Bitburg bereits am vergangenen Spieltag gegen Ralingen zu Hause 2:0 siegte, geht es auch am 14. Spieltag weiterhin aufwärts für die Bierstädter. Bereits nach vier Spielminuten brachte Andreas Klink den FCB in Führung, kurz nach Wiederanpfiff der Partie erhöhte Andreas Neuerburg auf 2:0. Zwar verkürzte der Buchholzer Tim Görgen in der 63. Minute noch auf 1:2, doch dabei blieb es dann auch.

Während Bitburg durch den Dreier den Anschluss an die Tabellenspitze wieder finden kann, bleibt die SG Buchholz weiter im Tabellenkeller, 14 Punkte aus dreizehn Spielen bedeuten Tabellenplatz Nummer 15.

SV Föhren – SG Wallenborn 4:2

Die Berg- und Talfahrt des SV Föhren geht weiter. Nachdem die Mannschaft von Trainer Christian Esch am zwölften Spieltag den FC Bitburg zu Hause 2:1 schlagen konnte, setzte es am vergangenen Spieltag eine 0:1-Niederlage in Großkampen. Der aktuell 14. Spieltag reihte sich in die Abfole Sieg-Niederlage-Sieg ein, im Heimspiel gegen die SG Wallenborn feierte Föhren einen 4:2-Sieg.

Das Auf und Ab der Ergebnisse spiegelt sich auch in der Tabelle der Bezirksliga wieder: Föhren steht mit 21. Punkten auf Platz acht der Tabelle. Der Rückstand auf Spitzenreiter Krettnach beträgt acht Punkte, auf den ersten Abstiegsplatz hat Föhren hingegen elf Punkte Vorsprung. Auf diesem ersten Abstiegsplatz steht aktuell die SG Wallenborn, doch noch geht es sehr eng zu im Tabellenkeller, die Rückstände sind noch gering.

SG Ockfen – SV Morbach II 7:1 (2:1)

Schützenfest am Sonntagnachmittag auf der Sportanlage in Irsch an der Saar. Mit sage und schreibe 7:1 schlägt die SG Ockfen die zweite Mannschaft des SV Morbach und kann sich so wieder etwas von den hinteren Tabellenplätzen absetzen.

Nach einer offenen Anfangsphase eröffnete Michael Barth in der 14. Spielminute per Freistoß den Ockfener Torreigen. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten, Florian Knöppel traf acht Minuten nach der Ockfener Führung zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgeich. Danach war die Partie lange Zeit offen, Chancen auf beiden Seiten konnten aber nicht genutzt werden. Erst mit dem Halbzeitpfiff konnte der Ockfener Jörg Schu eine der Chancen zur 2:1-Führung verwerten. Auch nach Wiederanpfiff spielte der Gastgeber unbeirrt weiter in Richtung Tor der Morbacher, in der 48. Minute schoss Keven Schuh, der Sohn von Trainer Peter Schuh, das 3:1. Danach die wohl entscheidende Szene dieses Spiels. In der 51. Spielminute kann Marc Körner einen Strafstoß der Morbacher parieren. Beim Stande von 3:1 hätte ein Tor Morbach sicherlich noch einmal Auftrieb gegeben, so machte sich Ernüchterung breit im Lager der Gäste. Das nutze die SG Ockfen zielstrebig aus, fünf Minuten nach dem vergebenen Elfmeter traf Steffen Hausen zur 4:1-Führung, legte wenig später (62.) einen weiteren Treffer zum 5:1 drauf. In der 77. Spielminute erhöhte Stefan Laupert sogar noch auf 6:1, ehe Keven Schuh mit seinem Treffer Nummer zwei den Schlussstrich unter diese torreiche Partie zog.

Nach dem Spiel war Ockfens Trainer Peter Schuh überaus zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft:“Das war ein richtiger Befreiungsschlag für uns und dazu ein absolut verdienter Sieg. Vielleicht fiel der ein oder zwei Tore zu hoch aus, aber nach dem verschossenen Elfmeter war der Bann gebrochen und wir konnten gut aufspielen.“

Die weiteren Ergebnisse:

SV Sirzenich – SV Lüxem 1:1

SG Ralingen – SG Großkampen 0:0

SG Osburg – SG Lambertsberg 4:1

(am); Foto: Anna Lena Bauer

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln