Bezirksliga: Topspiel in Leiwen, Krisenbewältigung in Konz – Vorschau

von Stephen Weber

Auch an diesem Wochenende werden wieder einige interessante Duelle in der Bezirksliga-West ausgefochten. Im Spitzenspiel des 10. Spieltags empfängt der SV Leiwen-Köwerich die bisher ungeschlagene SG Osburg. Auf einem anderen Rasen, weit entfernt von einem Topspiel, aber dennoch nicht minder interessant, findet das Aufeinandertreffen zwischen dem SV Konz und der SG Irsch statt. Beide Vereine hoffen an diesem Wochenende auf den heißersehnten Befreiungsschlag. 5vier.de liefert Ihnen die Vorschau des kommenden Spieltages.

Der SV Krettnach ist derzeit gut in Schuss (Foto: Stephen Weber)

Samstag

SG Zell – SV Krettnach, 17.00 Uhr

Die Spielgemeinschaft um Zell verlor am Mittwochabend in der Fremde das Nachholspiel gegen Auw mit 1:3 (1:1). Und nur drei Tage später wartet mit Krettnach die nächste Bewährungsprobe auf die Truppe von der Mittelmosel. Dank dreier Siege und einem Unentschieden hat sich die SG um Trainer Manfred Mähser vorläufig auf dem 10. Tabellenplatz eingenistet, benötigt jedoch dringend weitere Zähler, um sich einen beruhigenden Sicherheitsabstand auf die niedere Tabellenregion zu verschaffen. Dafür erwies sich in der aktuellen Saison der heimische Rasenplatz als ideales Terrain – alle ihre Punkte fuhren die Zeller auf dem hauseigenen Grün ein, so wie am vergangenen Wochenende, als man überraschend den SV Mehring II mit 4:1 deklassierte.

Krettnach liegt mit ebenfalls zehn Punkten nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor der Spielgemeinschaft auf dem neunten Tabellenrang. Am vergangenen Wochenende unterlag die Elf von Trainer Erwin Berg etwas unglücklich gegen Spitzenreiter Wittlich mit 1:3. Trotz der Niederlage bot man erfrischenden Offensivfußball und bestätigte die ansteigende Formkurve der zurückliegenden Wochen.

Sonntag

SG Oberweis – SV Dörbach, 14.30 Uhr

Dass die rote Laterne in den Händen die Beine erschwert, merkt zurzeit der Aufsteiger aus Oberweis. Die Spielgemeinschaft, die verheißungsvoll mit einem Sieg in die Bezirksliga-Saison gestartet war, hat in der Folge ihren Spielrhythmus verloren. Aber: Am vergangenen Sonntag ergatterte man einen 2:2-Achtungserfolg, als man bei Irsch mit einer kämpferischen Leistung einen Punktgewinn für sich verbuchen durfte. Dennoch stehen sie mit sieben Niederlagen in neun Partien bereits frühzeitig in der Saison mit dem Rücken zur Wand.

Der SV Dörbach rangiert mit neun Punkten derweil auf der 12. Tabellenposition. Unter der Woche drang man im Rheinlandpokal durch einem 1:0-Sieg über Großkampen nach Verlängerung in die dritte Runde ein. Zuvor verteidigten sie beim Heimspiel gegen Leiwen-Köwerich ein 0:0-Unentschieden und boten hierbei eine starke Kollektivleistung in der Verteidigung. Jedoch ist man seit nunmehr fünf Spielen in Serie ohne Dreier und nähert sich in kleinen Schritten der rotgefärbten Abstiegszone.

Gelingt dem SV Konz der Befreiungsschlag? (Foto: 5vier)

SV Konz – SG Irsch, 14.30 Uhr

Die Unentschieden-Könige aus Konz empfangen die kriselnden Irscher, die genau wie der gastgebende SV in den herbstlichen Tagen noch nach ihrer Form suchen. Lediglich der 13. Tabellenplatz und bescheidene acht Punkte schmücken derzeit das Profil der Konzer. Zwar drehte man am vergangenen Wochenende noch ein 0:2 im Ruwertal in ein 3:3 um, trotzdem blieb ihnen zum wiederholten Mal in der Saison ein Dreier verwehrt. Mit fünf Punkteteilungen führen sie die Remis-Wertung in der Bezirksliga an.

In Irsch wartet man ebenfalls seit drei Partien auf ein Erfolgserlebnis. In der Liga unterlag man erst Osburg mit 0:4, eine Woche später Leiwen-Köwerich mit 1:5 und gegen den Tabellenletzten Oberweis kam man nicht über ein 2:2 hinaus. Dazwischen wurde man im Rheinlandpokal von Krettnach mit 0:4 auf die Bretter geschickt. Als Resultat dieser Negativbilanz ist man mit 12 Punkten auf den achten Tabellenplatz abgerutscht. 5vier.de wird live vor Ort über die Partie berichten.

SV Leiwen-Köwerich – SG Osburg, 14.30 Uhr

Der High-Noon des hiesigen Wochenendes wird in Leiwen ausgetragen. Die Gastgeber finden sich momentan mit 12 Zählern auf dem siebten Tabellenrang wieder. Der im Vorfeld hochgehandelte Meisterschaftsfavorit ist in der Liga seit inzwischen sechs Begegnungen unbesiegt. Eine Serie, die sie gegen die Mannschaft der Stunde sicherlich ausbauen möchten.

Aber auch die Osburger haben eine Serie zu verteidigen. Das Team um Übungsleiter Dieter Lauterbach ist nach neun Spielen immer noch ungeschlagen und gilt somit als schärfster Verfolger der bisher makellosen Wittlicher. Und das, obwohl ihr vermeintlich bester Fußballer Nico Thömmes oftmals, wie am vergangenen Wochenende beim 3:2-Sieg über Laufeld, nur als Einwechselspieler zum Zuge kommt. Die Fans dürfen sich am Wochenende mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein offensiv geführtes Fußballfest freuen.

Die weiteren Begegnungen

SG Landscheid – SG Laufeld, Sa. 17.00 Uhr
SG Wittlich – SG Großkampen, So. 14.30 Uhr
SV Föhren – SV Mehring II, So. 14.30 Uhr
SG Ralingen – SG Auw, So. 14.45 Uhr

SG Ruwertal SPIELFREI

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln