Bezirksliga: Wittlich weiter siegreich, Konz nur unentschieden

Am 4. Spieltag der Bezirksliga schaffte Tabellenführer SG Wittlich einen weiteren Sieg und bleibt somit an der Spitze. Auch der SV Leiwen-Köwerich konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren. Der SV Krettnach und die SG aus Osburg trennten sich in einer umkämpften Partie mit 1:1 und auch der SV Konz kam gegen die SG Landscheid nicht über ein 1:1 unentschieden hinaus. 5vier.de liefert ihnen die Zusammenfassung des dritten Spieltags.

Der SV Leiwen-Köwerich landete den ersten Saisonsieg. (Foto: 5Vier.de)

Freitag, 24.08.2012

SG Wittlich – SG Ralingen 2:0

Die SG Lüxem/Wittlich. Foto: Stephen Weber

Die SG Wittlich macht es sich bequem an der Tabellenspitze. ( Foto: Stephen Weber)

Das Aufeinandertreffen der SG Wittlich und der SG Ralingen am Freitagabend versprach spannend zu werden. Beide Kontrahenten starteten jeweils mit zwei Siegen in die neue Saison, wobei die offensivstarken Wittlicher trotzdem als Favorit in die Partie gingen. Mit 10:1 Toren aus den ersten beiden Spielen war es auch kein Wunder, dass der Ralinger Trainer Peter Löw die Hausherren als haushohe Favoriten ansah. Kampflos wollte man sich aber natürlich nicht geschlagen geben und versuchen, den Wittlichern das Leben so schwer wie möglich zu machen.
In der ersten Halbzeit gelang es den Gästen jedoch sehr gut dagegen zu halten. Die SG aus Wittlich hatte zwar wesentlich mehr Ballbesitz und war auch die spielbestimmende Mannschaft, jedoch sprang bei den Angriffsbemühungen nichts Zählbares heraus. Mit einer guten kämpferischen Leistung schafften es die Mannen aus Ralingen, die Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten. Da den Wittlichern im Verlauf der ersten Hälfte nichts Ausschlaggebendes mehr einfiel, ging es mit einem 0:0 – Pausenstand in die Kabinen.
Ihre konzentrierte Defensivarbeit behielten die Ralinger auch in der zweiten Halbzeit bei. Wittlich bestimmte zwar weiterhin das Geschehen, doch konnten sich immer noch nicht mit einem Tor belohnen. Es sah so aus, als würde Ralingens Taktik mit einem Punkt belohnt werden. Doch in der 82. Minute kam die Wende für Wittlich. Mit einem 40-Meter Schuss erzwang Verteidiger Tobias Stoffel das 1:0. Wer nun glaubte, dass für Ralingen die Partie gelaufen sei, wurde eines besseren belehrt. Nur kurz nach dem Anstoß zappelte der Ball plötzlich im Netz der Wittlicher. Zum Leidwesen der Gäste entschied der Unparteiische allerdings auf Abseits. Mit dem darauffolgenden Angriff kam es dann noch schlimmer für Ralingen, denn Ariel Pawel Podgorski schoss zum 2:0  für die SG Wittlich ein. Damit war der Bann endültig gebrochen und die Ralinger hatten den Hausherren nichts mehr entgegenzusetzen. Ein letztlich über die gesamte Spieldauer gesehen hochverdienter Sieg, den die Ralinger jedoch mit ein bisschen mehr Glück hätten abwenden können.

SG Osburg – SV Krettnach 1:1

Die Deckung muss gegen Tabellenführer Ellscheid stimmen, um eine Chance zu haben.

Die Krettnacher ließen Punkte in Osburg. (Foto: 5Vier)

Verkehrte Welt vorm vierten Spieltag der Bezirksliga West. Während die SG Osburg bisher ohne Punktverlust an der Tabellenspitze standen, warteten die Krettnacher noch auf ihren ersten Dreier. Für den Osburger Trainer Dieter Lauterbach war dies allerdings kein Grund, in Euphorie zu verfallen, zu stark schätzte er die Gäste aus dem Tälchen ein.
So begannen die Krettnacher auch erwartungsgemäß druckvoll und dominierten von Beginn an die Partie. So kam es etwas überraschend, dass in der 12. Minute Peter Leineweber die 1:0 Führung für die Heimmanschaft erzielte. Der SV Krettnach liess sich jedoch von diesem Gegentor nicht beirren und machte weiter sein Spiel. In der 30. Minute wurden sie auch endlich mit dem 1:1 belohnt. Nicolas Huber hatte getroffen. Die Mannschaft von Trainer Erwin Berg drängte nun auf den Führungstreffer. Das Aluminium schien allerdings etwas dagegen zu haben. In den 15 Minuten bis zur Pause trafen die Krettnacher ganze drei Mal den Pfosten. Davon entstanden zwei Chancen aus dem Spiel heraus und  Patrick Dres scheiterte mit einem Freistoß am Innenpfosten. So gingen die Osburger mit einem etwas glücklichen Zwischenstand in die Pause, während der SV aus Krettnach wohl den Chancen nachtrauerte.
In der zweiten Halbzeit sah man die Krettnacher wieder im Vorwärtsgang. Die Heimmannschaft konzentrierte sich auf ihre Defensivarbeit und arbeitete gut nach hinten. Doch auch die kämpferisch starke Leistung der Osburger konnte Krettnach nicht daran hindern sich weiter Chancen herauszuspielen. Der Pfosten des von Martin Leineweber gehüteten Tores jedoch verhinderte in der 65. Minute wiederum eine Führung der Gäste. Da die Osburger auch das Kontern nicht vergaßen, kam Nico Thömmes noch zu Möglichkeiten, den Krettnachern den Tag endgültig zu verderben, doch auch diese konnten nicht genutzt werden. So sah das faire, aber hart umkämpftes Spiel am Ende keinen Sieger und die Krettnacher mussten ihren vergebenen Chancen nachtrauern.

Sonntag, 26.08.2012

SV Leiwen-Köwerich  – SG Auw 4:1

Auf dem Leiwener Rasenplatz ging es am Sonntag für die Heimelf gegen den Fehlstart. Nach drei Niederlagen in Folge musste ein Erfolgserlebnis her, um nicht schon zu Beginn der Saison mit dem Abstiegsgespenst konfrontiert zu werden. Die gastierende Elf aus Auw hingegen hatte ein ausgeglichenes Punktekonto aufzuweisen, sie gewannen und verloren jeweils einmal und spielten einmal unentschieden.
Zu Beginn der Partie taten sich beide Mannschaften schwer. Vor allem die Heimmannschaft startete sehr nervös, verständlich nach dem verkorksten Saisonstart. Doch in der weiteren Spielzeit kam die SG aus Leiwen-Köwerich immer besser ins Spiel. Die Spielkontrolle wurde in der 29. Minute dann mit dem 1:0 belohnt. Carsten Justus hatte den Führungstreffer erzielt. Nun schien der Druck und die Unsicherheit von den Gastgebern abgefallen zu sein und sie spielten wie befreit auf. Folgerichtig fiel in der 43. Minute ein weiterer Treffer durch Nico Toppmöller. 2:0 war dann auch der Pausenstand.
Nach Wiederanpfiff zeigte sich das gleiche Bild wie schon in der ersten Halbzeit. Leiwen-Köwerich war drückend überlegen und schnürte die Gäste ein. Bereits in der 53. Minute erhöhte Daniel Alsina-Fonts den Spielstand auf eine beruhigendes 3:0. Das Spiel schien nun gelaufen für die Auwer und man war um Schadensbegrenzung bemüht. Dies gelang jedoch nur bis zur 70. Minute. Pascal Lex schraubte mit seinem Treffer die Führung der Gastgeber weiter in die Höhe. Als nur eine Minute später der Auwer Manuel Leuther seine zweite gelbe Karte sah und vom Platz musste, war die Partie endgültig entschieden. Da es Leiwen in der Folge jedoch etwas ruhiger angehen ließ und auch ein wenig seine Linie verloren hatte, fiel der Sieg nicht noch höher aus und Auw kam noch in der 90. Minute durch Nicolaas Swart zum Anschlusstreffer.
Der Sieg ging in diesem Spiel vollkommen verdient an den SV Leiwen-Köwerich, die mehr investierten und überlegen auftraten. Mit den ersten drei Zählern der Saison konnte endlich ein Erfolgserlebnis gefeiert werden.

 SV Konz – SG Landscheid 1:1

Konz-Coach Patrick Zöllner sah wieder keinen Sieg seiner Mannschaft. (Foto: Andreas Gniffke)

Trainer Patrick Zöllner wollte mit seinem SV Konz endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Nach der Spielabsage am vergangenen Spieltag war auch genug Zeit, die Mannschaft auf das Spiel gegen Landscheid vorzubereiten.
So begannen die Konzer auch stark und konnten sich direkt ein Chancenplus herausspielen. So scheiterte zunächst Michael Kupper Stöß nach einer schönen Kombination aus spitzem Winkel am Torwart. Kurz darauf verpasste auch Peter Maasen mit einem Kopfball das Gehäuse nur knapp. Wie so oft sollten sich auch für Konz die vergebenen Chancen rächen. In der 20. Spielminute staubte Volker Kollay ab und brachte die Gäste überraschend in Führung. Die Konzer sahen sich nun einem Rückstand  hinterher laufen. In der Folge zeigten sie sich bemüht, über ihre Außenpositionen zu Torchancen zu kommen, von denen aber keine genutzt werden konnten. So ging es mit einem Rückstand in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit behielten die Konzer das Zepter weiter in der Hand und dieses Mal wurden sie für ihre Bemühungen belohnt. Merlin Weis gelang der Ausgleichstreffer in der 65. Minute. Die Gastgeber drückten in der Folge auf den Siegtreffer, konnten aber keine der sich bietenden Möglichkeiten nutzen. Fast hätte sich die schlechte Chancenauswertung wieder gerächt, doch ein Freistoß der Landscheider prallte vom Lattenkreuz wieder ins Feld zurück. Nach 90 Minuten stand ein leistungsgerechtes Unentschieden.
Spielerisch sah Patrick Zöllner seine Mannschaft schon besser als gegen Ralingen, haderte jedoch verständlicherweise mit den vergebenen Chancen auf den Siegtreffer

Die weiteren Ergebnisse:

SV Dörbach – SG Großkampen 5:1 (SPIELBERICHT)
SG Oberweis – SV Mehring II 1:3
SG Zell- SG Laufeld 5:3
SV Föhren SPIELFREI

Mittwoch, 29.08.2012 – Verlegte Spiele außerhalb des Spieltags
SG Irsch – SG Ruwertal



Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln