Das Klinikum Mutterhaus feiert Jubiläum der Klinikclowns

Seit zehn Jahren sorgen Tilotamma und Lolek für fröhliche Stunden auf den Kinderstationen des Klinikums.

„Freund sein, für einander da sein, das wollen wir Clowns sein, für Groß und Klein.“ Dies klang Ende November durch den Vorraum der Kinderambulanz des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen. Anlass des selbstkomponierten Geburtstagsliedes von Marie-Gabriele Massa war das eigene zehnte Clownsjubiläum als Clownin Tilotamma, welches die Musik- und Tanzpädagogin mit ihrem Kollegen Henning Leidinger, im Klinikum Mutterhaus besser bekannt als Clown Lolek, beging.

Die beiden Clowns erfreuen jeden Mittwoch die kleinen Patienten, deren Eltern und das Klinikpersonal durch ihren Besuch in der Kinder- und Jugendmedizin, der Kinder- und Jugendchirurgie und den Kinderambulanzen im Klinikum Mutterhaus. Durch Jonglage, Musik und Zauberei oder einem kleinen Bühnenstücken gelingt es Ihnen, alle einen Moment lang den Klinikalltag vergessen zu lassen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln