Gewinner des Fotowettbewerbs Zeitzeichen 2013 ausgezeichnet

Der Bildkalender „Zeitzeichen“ erfreut sich bei den Kunden der Sparkasse Trier seit Jahren großer Beliebtheit. Stimmungsvolle Bilder mit jedem Monat eines Jahres, über 20.000 Stück werden auch dieses Jahr Wände mit anspruchsvollen Fotomotiven aus unserer Region dekorieren. Das Besondere: Bereits zum sechsten Mal gestalten begabte und begeisterte Freizeitfotografen diesen Kalender im Rahmen des jährlichen Fotowettbewerbs der Sparkasse Trier kreativ mit – und tragen mit ihren Siegerfotos zur hohen Attraktivität des Kalenders bei.

Mehr als 500 Fotos wurden auch dieses Jahr von den Teilnehmern eingereicht. Die Auswahl der Besten traf wieder eine Jury aus kompetenten Fotofachleuten: Darunter auch die Profi-Fotografen Rainer Langer aus Trier und Willy Speicher aus Wasserliesch.

Bei der Siegerehrung in der Kundenhalle der Unternehmenszentrale Theodor-Heuss-Allee wurden den glücklichen Gewinnern Urkunden und Geldpreise überreicht. Dabei sprach ihnen Helga Etienne, stv. Marketingleiterin, gemeinsam mit Franz-Josef Scharfbillig, der für den Wettbewerb verantwortlich zeichnet, im Namen der Sparkasse Trier ganz besonderen Dank für die wunderschönen Fotos aus. Sie haben auch dieses Jahr ihren Platz im Zeitzeichen-Kalender 2013 gefunden und tragen mit dazu bei, dass er wieder etwas ganz Besonderes geworden ist.

Die prämierten Fotos der Gewinner mit den einzelnen Kalenderblattmotiven präsentiert die Sparkasse Trier auch dieses Jahr während der kommenden Wochen im Rahmen einer Wanderausstellung in einigen ausgewählten Geschäftsstellen.

Den neuen Jahreskalender „Zeitzeichen 2013“ gibt es ab sofort kostenfrei in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Trier.

Die Gewinner

  • 1. Platz: Eva Sonne-Krings „Amphitheater“
  • 2. Platz: Andreas Petry „Boote im Winterschlaf“
  • 3. Platz: Joachim Schröder „Lichtspiele“
  • 4. Platz: Thomas Ernsdorf „Schweicher Brücke“
  • 5. Platz: Petra Radetzky „Frühlingsbeginn im Palastgarten“
  • 6. Platz: Georg Schmeltzle „Licht-Blicke zwischen Igel und Langsur“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln