Buntes: Schuhe & Pasta – Zwei Neueröffnungen in der Trier Galerie

Mit der Gewinnung starker Marken und neuer, interessanter Konzepte erweitert die TRIER GALERIE auch im Jahr 2011 die Shoppingvielfalt auf drei Etagen. „Pasta al dente“ und „JUMEX“ bereichern den Branchenmix des Shopping-Centers

Neueröffnung in der Trier Galerie: JUMEX. Foto: Trier Galerie

So hat der Schuhgroßhändler „Shoe Planet“ unter dem Namen seiner Eigenmarke „JUMEX“ nun einen Shop im Basement des Centers eröffnet. Dort erwarten die Besucher modische Damen- und Herrenschuhe sowie Handtaschen und Accessoires im mittleren Preisgenre. Das Filialkonzept des Unternehmens mit Sitz in Neuss besteht erst seit zwei Jahren. Aktuell werden deutschlandweit schon zwölf erfolgreiche „JUMEX“-Filialen betrieben. Zudem beliefert das Unternehmen auf Expansionskurs Schuhgeschäfte in ganz Deutschland und im Ausland mit seinen trendigen Tretern. Bis Jahresende sollen nach Angaben des Geschäftsführers Qiaowen Wu pro Jahr zehn weitere Shops eröffnet werden.

In Trier werden nun erstmals auf einer Fläche von rund 100 m² in der TRIER GALERIE junge Schuhmode, Accessoires und Handtaschen von „JUMEX“ angeboten.

Hier darf man sich also auf ein authentisches Italien-Erlebnis freuen!

Auch im gastronomischen Bereich dürfen sich die Besucher über eine interessante Angebotserweiterung freuen: Im Schlemmerland der TRIER GALERIE eröffnete die Nudelbar „Pasta al dente“. Angeboten werden frisch zubereitete Pasta-Gerichte mit typisch italienischen Soßen in allen Geschmacksrichtungen – und dies auch zum Mitnehmen!

Das Besondere dabei: Hinter einer großen Glasscheibe können die Besucher LIVE verfolgen, wie die italienischen Spezialitäten hergestellt werden. „Dies ist bisher einzigartig in Deutschland“, sagt Francesca Cottoni, die das Bistro gemeinsam mit Carmen Gazzah und Frank Sporakowski betreibt. Es gibt zwölf unterschiedliche Nudelsorten in vielen unterschiedlichen Formen, so z.B. unter anderem in Schmetterling- oder Bonbonform, aber auch Tortellini, Canneloni und Gnocchi. Daneben umfasst das Angebot des Bistros Pizza, Salate, Antipasti, typisch italienische Wurst- und Käsesorten, Olivenöl aus ausgesuchten Regionen Italiens sowie frische italienische Desserts wie z.B. den „Klassiker“ Tiramisu.

Das neue Team von Pasta al dente um Francesca Cottoni (Mitte) freut sich auf den ersten Ansturm. Foto: Trier Galerie

Mit neuen Markennamen und großstädtischen Betreibern wird der Branchenmix in der TRIER GALERIE ständig optimiert. Helmut Koprian, Vorsitzender der Geschäftsführung der KOPRIAN iQ Management GmbH aus Hamburg, die neben der TRIER GALERIE bundesweit vier weitere Shopping-Center managt, ist mit der Entwicklung der TRIER GALERIE sehr zufrieden: „Die Besucherfrequenz zwischen 15.000 und an Spitzentagen über 30.000 Besuchern ist in 2010 um 7% gestiegen. Die Umsätze der 70 Mieter haben mit + 5% im Vergleich zum Vorjahr einen weiterhin sehr guten Trend erreicht“.

Diese positive Entwicklung der TRIER GALERIE setzt sich auch 2011 weiter fort. Neue, starke Marken konnten unter Vertrag genommen werden, die das Angebot der 70 Shops hochwertig ergänzen und die Kompetenz der TRIER GALEIE weiter forcieren. Helmut Koprian: “Auch in der Zukunft werden wir den Branchen- und Mietermix stetig anpassen und die TRIER GALERIE weiter optimieren. Dass wir schon jetzt auf dem richtigen Weg sind, das bestätigen uns die Besucher des Centers durch eine zählbare Erhöhung der Kundenfrequenz und eine positive Umsatzentwicklung jeden Tag aufs Neue.“

Stichworte:

Kommentare (8)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Nic sagt:

    Super Laden, echt lecker!

  2. Saphir sagt:

    Also ich möchte ja keinen schlecht machen oder so aber mit dem Pasta-Laden war ich äusserst unzufrieden.
    Wir waren in der Eröffnungswoche zu dritt da, haben Pasta gegessen und am nächsten Tag konnten wir uns dann überbieten wem es am schlechtesten war.
    Ich hatte nach meiner Pasta al Forno mit Sahnesosse den Ganzen Tag Bauchweh und übleres.

    Da gehe ich nicht mehr hin.

  3. soleman sagt:

    hier bei uns in der Nähe haben Sie auch ein neues Shoppingcenter eröffnet. In München kann man auch Nebenschuhe direkt seine Pizza und Pasta bestellen. Schöne Grüße nach Trier.

  4. kimmelmann sagt:

    ich finde den Laden gur gelungen ist,die Nudelgerichte
    könnten noch verbessert werden,leider ist bis auf wenige Ausnahmen,dass Personal unhöflich,es wird untereinander
    viel gestresst,die alte Dame ist wol der Unruheherd.

  5. Nudelfan sagt:

    Ich mochte die Nudeln vom Pasta al dente. Sehr lecker und mal etwas anderes als der Einheitsbrei vom Pizzaservice.

    Ich wünsche denen alles Gute.

  6. Anni sagt:

    Also ich habe den Pasta-Laden schon getestet und fand es echt lecker. Selbst gemachte Nudeln sind schon was besonderes. Außerdem finde ich 20% Rabatt für Schüler auch echt okay!

    Was ich etwas schade fand: es gab nur die üblichen Nudel-Soßen (Arrabiata, Bolognese, …) – hätte mir mal was anderes gewünscht. Aber vielleicht kommt da ja noch was! 🙂

  7. Lisa^ sagt:

    Schopping und Diner – mal eine interessante Abwechslung die unbedingt getestet werden muss. Wo genau befindet sich JUMEX? Grüße Lisa

    Anmerkung der Redaktion: Hallo Lisa, Jumex befindet sich im Untergeschoss der Trier Galerie. Weitere Infos findest Du hier: http://www.triergalerie.de/

  8. blubb78 sagt:

    Also das Pasta-Dings wird sich im Normalfall nicht allzulang halten zu teuer für die Mittagspause…

    und auch der Geschmack ist für mich nicht allzu berauschend gewesen…

    Auch der Schuhladen wird denke ich eher nicht sonderlich erfolgreich sein, der wirkt mir zu klinisch, bin aber auch keine Frau…

    Dennoch viel Erfolg

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln