Buntes: SOKO Wald geht in Trier auf Spurensuche

Von Kim Henningsen (Text)

Der Wald ist mitten unter uns: In den alltäglichsten Dingen begegnet er uns – oft auf unscheinbare Art und Weise. Unter dem Motto „Auf den Spuren des Unsichtbaren“ möchte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Schüler und Schülerinnen für das Thema Natur und Ökosystem Wald sensibilisieren. Impuls dafür gibt die SOKO Wald, eine interaktive Rallye rund um das Thema Waldprodukte. Am heutigen Dienstag gingen auch Trierer Schulklassen auf die Suche nach dem Wald in die Stadt.

Das Waldmobil macht Station in Trier.

Anlass für die Initiierung des Programms SOKO Wald war das internationale Jahr der Wälder 2011. Die Schutzgemeinschaft, die sich bereits seit 60 Jahren für den Schutz des Waldes einsetzt und einen Schwerpunkt dabei auf die Waldpädagogik legt, macht mit dem Waldmobil in den verschiedensten Städten Halt. Zuletzt wurde Landau und Kaiserslautern ein Besuch abgestattet, heute und morgen dürfen die Trierer das Waldmobil auf dem Kornmarkt besuchen.

Die kleinen Ermittler informieren sich über die Vielfalt der Waldprodukte.

Zu Beginn des interaktiven, gut zweistündigen Programms, dürfen die Kinder den Wald mit allen Sinnen erleben – Fühlkisten und Riechbecher, Hör- und Geschmacksstationen entführen die Kinder in die Welt des Waldes. Anschließend werden die Schüler auf Spurensuche in die Stadt geschickt und sollen die Vielfalt der Waldprodukte erkennen. Zuletzt werden die Fundstücke vorgestellt und die komplexen Zusammenhänge wie der weltweite Transport erörtert.

In Trier haben heute bereits zwei Schulklassen das Projekt mit Begeisterung absolviert und dabei viel über die Bedeutung des Waldes gelernt. Das Interesse am Wald wurde geweckt und auf die Frage, was der Kaugummi und der Fußball mit dem Wald zu tun haben, wissen die Schüler nun eine Antwort.

Weitere Informationen zum Waldmobil findet ihr unter www.sdw.de/projekte/soko-wald.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln