Buntes: Tschüs Weihnachtsmarkt – Wir sehen uns wieder 2012

So langsam heißt es Abschied nehmen vom Trierer Weihnachtsmarkt. Am heutigen Donnerstag endet das beliebte Weihnachtsspektakel in der Trierer Innenstadt. Doch was passiert eigentlich mit den Helden des Weihnachtsdschungels? 5vier.de hat sich ins Weihnachtsgetümmel gewagt und einen Blick hinter die Kulissen der Buden-Helden erhascht.

Zunächst haben wir Marek Zeliski getroffen. Er versorgt seine Gäste auf dem Trierer Weihnachtsmarkt mit leckeren Heißgetränken. Seit 32 Jahren unterstützt er nun den Weihnachtsmann und sorgt für eine besinnliche Stimmung vor dem Dom. „Ich freue mich, wenn die Leute entspannt sind, zusammen ihren Glühwein trinken und gute Stimmung verbreiten“, so Marek.

Das ist auch der Grund, weshalb er seinen Beruf liebt und gerne auf Märkten unterwegs ist. Aber nicht immer kümmert er sich nur um das süffige Vergnügen seiner Besucher. Abwechslung muss sein. So sorgt Marek außerhalb von Weihnachten gerne für Spannung: „In Halle liegt der Sitz unserer Firma und auf Jahrmärkten sorgen wir mit unseren zwei Achterbahnen für unvergessliches Adrenalin. Weihnachten ist dann unser Höhepunkt. Wir kommen nach Trier und möchten den Besuchern Entspannung bringen. Sind die Stände am 23. Dezember abgebaut, tun wir uns selbst etwas Gutes.“

Dann begibt sich Marek mit seinem Team zurück nach Halle und feiert mit seiner Familie. Erst im Februar wird es dann weitergehen. „Langweilig wird der Job nie. Aber leider haben sich die Angewohnheiten unserer Besucher über die Jahre hinweg verändert. Sie nehmen sich leider immer weniger Zeit für die freudigen Dinge des Lebens. Dennoch macht mir mein Job riesen Spaß!“

Weihnachtsdekoration mal anders

Dass Freude an oberster Stelle auf dem Weihnachtsmarkt steht, beweist auch Maria Z.. Sie ist gebürtige Trierin und kümmert sich Jahr für Jahr liebevoll um die stimmungsvolle Dekoration in den vier Wänden ihrer Besucher. „Gleich am Anfang des Jahres durchstöbere ich das Angebot an passenden Dekorationen für das kommende Weihnachtsfest“, so Maria.

Zwar ändern sich immer wieder Kleinigkeiten und es gibt verschiedene Trends, aber „das Grundgerüst und der generelle Geist bleibt beständig. Zur Weihnachtszeit geht es schließlich um die Liebe fürs Detail, für die kleinen Dinge des Lebens und das Zeitlose. Für Abwechslung und Ausgefallenes sorgt die übrige Saison“, so Maria.

Über die Jahre hinweg konnte Maria ebenfalls den Sinneswandel ihrer Besucher bemerkt. „Die Leute geben immer weniger Geld für die weihnachtliche Dekoration aus. Laptop und Handy stehen da eher auf der Wunschliste. Aber es gibt noch Menschen, die ein Auge fürs Detail haben und daher freue ich mich immer wieder auf dieses besinnliche Fest und bin gerne auf dem Weihnachtsmarkt.“, verrät Maria, die in den übrigen Monaten des Jahres ihre Kunden mit Leckereien aus der Bäckerei beglückt.

Und natürlich hat die liebevolle Dekorateurin ihre eigenen vier Wände bereits in freudiger Erwartung stimmungsvoll geschmückt und wird es im engsten Kreise weihnachten lasen.

Vielfältigkeit und das Besondere

Abschließend bleibt festzuhalten, dass es an Weihnachten und natürlich auch auf dem Trierer Weihnachtsmarkt besonders vielfältig zugeht. Die Hüter der Stände kommen mal von weit her und mal sind sie direkt aus der Umgebung. Marek versorgt seine Besucher mit zimtigem Punsch und Maria sucht mit Hingabe die Dekoration zur schönsten Jahreszeit aus.

Was die beiden verbindet ist die Leidenschaft für Weihnachten – beide sorgen für eine besinnliche Zeit und werden nach dem Buden-Getümmel im Kreise ihrer Familien feiern. Nach dieser Zeit geht es auch für sie der ganz normale Alltag weiter und wir werden sie im nächsten Jahr wieder treffen. 5vier.de bedankt sich für ihren tollen Beitrag auf dem Weihnachtsmarkt und wünscht allen ein schönes Weihnachtsfest.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln