Bus-Kunst: Schüler stellen in Stadtbussen aus

Demnächst wird es bunt in den Trierer Stadtbussen: Die Stadtwerke und die Porta-Nigra-Schule organisieren eine mobile Kunstausstellung. Hintergrund ist die einjährige Kooperation zwischen Schule und SWT. Zehn Motive von Schülerinnen und Schülern werden ausgestellt.

„Die Bilder sind ein außergewöhnlicher Blickfang für unsere Fahrgäste und die Busse sind eine öffentliche Plattform für die Werke der Schüler“, sagte Stadtwerke-Vorstand Dr. Olaf Hornfeck. Gerd Dahm, betreuender Lehrer, freute sich für  die Schüler: „Für unsere Schüler ist es total spannend, dass sie mit ihren eigenen Bildern in den Bussen erscheinen. Die letzte öffentliche Ausstellungsmöglichkeit hatten wir vor zehn Jahren.“

Seit einem Jahr organisieren SWT und Porta-Nigra-Schule gemeinsame Projekte, etwa ein monatliches Bistro im Verwaltungsgebäude der Stadtwerke oder Unterstützung bei Veranstaltungen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln