Campus: Termine für die Woche vom 6. bis 12. Februar 2012

Auch in dieser Woche gibt es an der Uni Trier wieder einige interessante Veranstaltungen. Hier die Termine für die Woche vom 6. bis 12. Februar. Vielleicht ist was Passendes für dich dabei. 

Montag, 6.02.2012

  •  „Erinnerung bewahren – Sklaven und Zwangsarbeiter des Dritten Reiches aus Polen 1939-1945“ – Ausstellung vom 6.2. bis 11.2. im Foyer des A/B-Gebäudes. 8:00 Uhr, A/B-Gebäude
  • „Kommunalpolitik in der Haushaltskrise – Ende der kommunalen Selbstverwaltung?“ – Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang H. Lorig im Rahmen des Studienbegleitseminars für Gasthörer und Senioren. 14 Uhr c.t., Raum C 22
  • „Stand und Entwicklungsperspektiven der GASP/GSVP aus deutscher Sicht“ – Vortrag von Johannes Haindl, Vertreter der Bundesrepublik Deutschland im Politischen und Sicherheitspolitischen Komitee der EU. Veranstalter: Professur für Internationale Beziehungen/Außenpolitik. 18:00 Uhr, Raum A9/10
  • „Armut und Forderung höherer Sozialleistungen im Spannungsverhältnis zur Schuldenregulierung des Staates“ – Vortrag von Olaf Noll im Rahmen des Rechtspolitischen Kolloquiums des Instituts für Rechtspolitik. 18:15 Uhr, Raum C9
  •  „Das Arbeitnehmerentsendegesetz – historische Entwicklung und aktuelle Praxis“ – Vortrag von Wolfgang Koberski. Veranstalter: IAAEG. 18:15 Uhr, Raum H 714
  •  „Nikolaus von Kues – ein Denker der Moderne? – Überlegungen zur Fragilität der Modernitätsthesen“ – Vortrag von Dr. Hans Gerhard Senger (Köln) im Rahmen der Cusanus Lecture. 18 Uhr c.t., Hörsaal 9
  • „Neue Ergebnisse ökosystemarer Studien im norwegischen Hochgebirge“ – Vortrag von Prof. Dr. Jörg Löffler (Bonn) im Rahmen des BioGeoTox-Kolloquiums. 18:15 Uhr, Hörsaalzentrum 203, Campus II

Dienstag, 7.02.2012

  •  „Frühchristliche Epigraphik in Trier: Perspektiven und ausgewählte Probleme“ – Vortrag von Dr. Hiltrud Merten im Rahmen des Kolloquiums „Probleme des römischen Westens“. 18:00 Uhr, Raum A8

Mittwoch, 8.02.2012

  •  „Berufswegeplanung für Pädagogen“ – Veranstaltung des Career Services in Kooperation mit dem Fach Pädagogik. Die Veranstaltung bietet Raum für wichtige Fragen zum Thema „Berufseinstieg“. Referenten: JProf. Dr. Sebastian Manhart (Allgemeine Pädagogik), M.A. Na Young Shin (Allgemeine Pädagogik), Ulrike Katschinski-Niemeyer (DAA Trier), Ute Kern (DAA Trier), Angela Thelen (Caritasverband Diözese Trier), Franziska Lamm (Palais e.V. Bitburg).12:00 Uhr, Raum B 16, A/B-Gebäude
  • „Die Mühen des Tizian. Akademiefrage und Künstlerselbstverständnis in Venedig“ – Vortrag von PD Dr. Martin Gaier (Basel) im Rahmen der Trierer Werkstattgespräche zur Künstlersozialgeschichte. 16:00 Uhr, Raum A 246
  • „Wie bitte? – Wenn die Ohren den Dienst versagen“ – Antrittsvorlesung von Hon.-Prof. Dr. Titus Kaldenbach (Phonetik). 16:15 Uhr, Hörsaal 8

 Donnerstag, 9.02.2012

  • „Soziale Utopie und praktizierte Armut. Wege zur Überwindung der sozialen Not im Schweizer Katholizismus des 19. Jahrhunderts“– Vortrag von Prof. Dr. Markus Ries (Luzern). Veranstalter: SFB 600 und Theologische Fakultät. 18:00 Uhr, Raum A9/10
  • „4. Trierer Science Slam“ – Wissenschaftliches Personal aus verschiedenen Fachbereichen stellt einem bunt gemischten Publikum seine aktuellen Forschungsprojekte vor. Hierzu haben sie maximal 10 Minuten Zeit und nur wenige Hilfsmittel zur Verfügung. Weitere Infos:www.scienceslam.de. 20:00 Uhr, Mensa, 2. UG

Freitag, 10.02.2012

  •  „Der Medientag“ – Symposium der Trierer Medienwissenschaft „Netzwerkkommunikation im Internet: Partizipation für alle oder kommunikativer Trash?“ Projekte: „Facebook – Wo Privatsphäre Ansichtssache ist“; „Internetkampagnen – Yes we Ken!“; Stadtwikis: Weisheit der Bürger?“; „Rechtsradikale im Netz – Die Links bei Rechts“; „Bewertungsportale: R8 me! *****“; „Web-Konferenz mit Experten: Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation“. 13:00 Uhr, Raum N 3

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln