Campus: Veranstaltungen an der Uni Trier vom 02. bis 08. Juli

Auch in dieser Woche gibt es an der Uni Trier wieder einige interessante Veranstaltungen. Hier die Termine für die Woche vom 02. bis zum 08. Juli 2012. Vielleicht ist was Passendes für dich dabei.

Montag, 02. Juli

  • „Die Bedeutung von Testosteron für Empathie und soziale Kognition“ – Vortrag von PD DR. Friedemann Gerhards, Psychologie, im Rahmen des Gasthörer- und Seniorenstudiums. 14:00 Uhr, Raum C 22
  • „The Daily Struggle in Welfare Offices“ – Vortrag von Prof. Vincent Dubois, Strasbourg, im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe “The End of Welfare as we know it?”. 16:00 Uhr, Hörsaal 7
  • „Populationsbiologie und Vegetationsökologie im Naturschutz“ – Vortrag von Dr. Thomas Becker, Geobotanik, im Rahmen des IBU-Kolloquiums. 16:00 Uhr, Raum N 4
  • „Europäisches Unionsrecht vor dem ungarischen Verfassungsgericht“ – Vortrag von Dr. Flóra Fazekas, Ungarn, im Rahmen des Rechtspolitischen Kolloquiums des Instituts für Rechtspolitik. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. 18:00 Uhr, Raum P 12
  • „Wer oder was schützte einstmals einen altägyptischen Tempel?“ – Vortrag von Prof. Dr. Erich Winter im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe „Aspekte altägyptischer Religion“. 18 Uhr c.t., Raum A 8

Mittwoch, 04. Juli

  • „Ausgewählte aktuelle Projekte und Forschungsarbeiten des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation“ – Kolloquium des Leibniz Zentrums ZPID. 18:00 Uhr, Raum D 033

Donnerstag, 05. Juli

  • „Bild – Archiv – Kultur. Aspekte der Materialität der Literatur für die aktuelle Lateinamerikaforschung“ – Vortrag von Liliana Gómez-Popescu, Halle, im Rahmen der Vortragsreihe „America Romana – Perspektiven der Forschung“. 18:00 Uhr, Raum B 211

Freitag, 06. Juli

  • „Zwischen Verzweiflung und Hoffnung: Wago Ryoichis Poesie der Katastrophe und andere Verhandlungen von ‚Fukushima‘“ – Vortrag von Dr. Kristina Iwata-Weickgenannt, Tokyo. 14:00 Uhr, Raum B 22

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln