DaisyDated – Wie alles begann

Die neue Dating-Kolumne

Hallo Welt,

„können die Artikel, welche zukünftig unter DaisyDated erscheinen, als Dating-Ratschläge verstanden werden oder sind es viel mehr aus dem Arm geschüttelte Storys über die erste Schmuserei mit dem schnuckeligen Typen aus der ersten Bank?“

Obwohl ich Ersteres (DaisyDated als Dating-Ratschläge) zugegebenermaßen eher für ungewöhnlich halte, würde ich es jetzt nicht unbedingt von vornherein ausschließen.

Wir wollen jetzt mal nicht direkt so negativ sein und gleich vom Gegenteil ausgehen – möglicherweise passiert es ja wirklich und meine Storys helfen der ein oder anderen Person bei ihren Dating-Fragen.

Ja, wenn ich so drüber nachdenke bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass ich euch bestimmt brauchbare Infos liefern werde – halt eher so Negativbeispiele – getreu nach dem Motto – Leute, SO solltet ihr es auf gar keinen Fall machen… Ohjaaa das hab ich drauf, glaubt mir!

Könnte aber auch sein, dass ihr meine Beiträge lest und eure Konklusion in etwa so lautet: „Diese Daisy ist einfach sowas von naiv.“

Auch okay – kann passieren, ist ja nicht das erste Mal, dass ich das höre, streng genommen ist es neben „Du wirst schon sehen..“ so ziemlich das Häufigste, was meine Freundinnen mir zum aber hundertsten Mal mit entgleister Gesichtsmimik zu vermitteln versuchen, wenn ich ihnen beispielsweise davon erzähle, dass mein letztes Date seine Ex im Kofferraum eingesperrt hat, damit sie endlich Ruhe gibt. Wie sagt man so schön? Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!

Aber, und ich finde das entschuldigt das dann doch ein bisschen:

Ich bin trotz meiner 23 Lebensjahre ein waschechter Datingfrischling. Woher zum Henker soll ich also schon wissen wie das so geht?

Der Grund warum ich so ein „Spätzünder“ bin ist folgender: Ich habe mich mit 14 Jahren in meine erste „Beziehung“ gestürzt, welche, man kann es sich in der heutigen Zeit kaum vorstellen, ganze 8 Jahre gehalten hat. Fragt mich bitte nicht, wie ich das hinbekommen habe.

Da stehe ich nun, im Dschungel des Dating-Wahnsinns, ohne jegliches Dating-Know-how und starte mit dem selben Wissensstand wie eine 14jährige, die ihren ersten Kuss mit Zahnspange bekommt. Ihr wisst schon: Wenn der Typ sich mit der Unterlippe verfängt, danach aussieht wie Mike Tyson und ihr eine Auffangschale braucht, damit ihr nicht in Spucke ertrinkt. SPANNEND!

Die Tatsache, dass ich also so „ spät“ mit der heutigen Datingwelt konfrontiert wurde, lässt wohl schon erahnen, dass ich mir in der nächsten Zeit einige Lacher leisten werde.

Also wovon berichtet DaisyDated? Na, von dem ganz normalen Dating-Wahnsinn – Do it Yourself quasi – Made by Daisy. Ich habe also vor, ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern, euch von den ganzen Björns, Justins, Mikes und Kevins zu erzählen, mit denen man sich voller Euphorie trifft, in der Hoffnung, die große Liebe zu finden um dann resigniert festzustellen, dass die guten Typen wohl doch schwul oder besetzt sind.

Tschüsschen mit Küsschen,

Eure Daisy

Stichworte:

Kommentare (2)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Meike sagt:

    Das Thema kennt eine Bekannte von mir zu gut und Schreibt darüber auf Ihrem Blog http://www.matchmeifyoucan.de/ Witzige und kurzweilige jedoch reale Treffen mit Männern unterschiedlicher „Genres“ 😉

  2. Michaela sagt:

    Geil! Frischer Wind für 5vier. Find ich gut!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln