Eintracht-Karussel dreht sich weiter: Boesen und Raab gehen

Tim Garnier bleibt

Einer bleibt, zwei gehen. Während U19-Keeper Matheo Raab und Top-Torschütze Vincent Boesen den SVE zum Saisonende verlassen und sich den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und 1. FC Nürnberg anschließen werden, bleibt einer ihrer bisherigen Mannschaftskollegen Eintracht Trier treu: Mittelfeldspieler Tim Garnier setzte seine Unterschrift unter einen neuen Kontrakt bis zum 30. Juni 2018. Der torgefährliche Youngster zählte in der so erfolgreichen Eintracht-A-Jugend zu den absoluten Schlüsselspielern.

Trier. In der kommenden Saison 2017/2018 wird Tim Garnier bereits seine achte Spielzeit bei Eintracht Trier bestreiten. Schon seit 2010 trägt „Ganni“ das Trikot mit der Porta Nigra auf der Brust, durchlief seitdem sämtliche Jugendteams des SVE. In der abgelaufenen Saison hatte der Mittelfeldmann großen Anteil an den Erfolgen der Eintracht-U19, die nach der Meisterschaft in der Regionalliga auch den Gewinn des Rheinlandpokals feiern durfte. Insgesamt hat der 18-Jährige in der A-Junioren Regionalliga satte 17 direkte Torbeteiligungen vorzuweisen – 13 Treffer steuerte er selbst bei, bei vier Versuchen hatte Garnier zudem das Auge für den besser postierten Mitspieler. Trainer Daniel Paulus schwärmt allerdings nicht nur von der Torgefahr seines Schützlings: „Er gehörte zu den Spielern, die ich unbedingt halten wollte. Ganni hat ein tolles Kopfballspiel und ist für sein Alter unglaublich abgeklärt. Er ist taktisch sehr gut geschult und kann ein Spiel hervorragend lesen.“ Nach Aaron Engeldinger, Felix Fischer und Ömer Kahyaoglu ist Garnier bereits der vierte A-Jugendliche, der in der kommenden Saison die erste Mannschaft der Moselstädter verstärken wird.

Für einen anderen Weg hat sich hingegen U19-Torhüter Matheo Raab entschieden. Raab, dessen Vertrag am 30. Juni ausläuft, war vor der Saison von den Sportfreunden Eisbachtal in die älteste Stadt Deutschlands gewechselt und schließt sich in diesem Sommer Zweitligist Kaiserslautern an. Auch der Torschützenkönig der A-Junioren Regionalliga Südwest, Vincent Boesen, wird den SVE verlassen. Boesen, dessen Vertrag ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2019 Gültigkeit gehabt hätte, wechselt zum 1. FC Nürnberg. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. „So viel kann ich sagen: Wir haben eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden“, gibt Eintracht-Vorstand Harry Thiele zu Protokoll.

„Klar hätten wir Matheo und Vincent gerne gehalten. Sie gehörten im letzten Jahr zu den absoluten Leistungsträgern“, erzählt Eintracht-Coach Daniel Paulus. Dennoch wünscht der 37-Jährige seinen Jungs nur das Beste: „Man muss Verständnis haben für diesen Schritt. Matheo und Vince möchten die Chance wahrnehmen und wir wünschen ihnen auf diesem Weg alles erdenklich Gute. Beide sind bei Eintracht Trier immer willkommen.“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln