Deep Purple in der Rockhal 2017

Ein Rock-Gigant verabschiedet sich

Der 27. Mai 2017 liegt noch in verhältnismäßig weiter Ferne. Dennoch: wer an dem Samstag im Spät-Mai abends „Smoke on the Water“ live hören will, sollte schon jetzt mit den Planungen beginnen. Am kommenden Montag startet der Vorverkauf um 10 Uhr für die Abschiedstournee von Deep Purple, die unter anderem in der Rockhal im luxemburgischen Esch Alzette halt macht und die Kontingente dürften erwartungsgemäß recht schnell zur Neige gehen.

Die 1968 gegründete englische Rockband hat ein ganzes Genre geprägt und das wohl einprägsamste Gitarren-Riff der Welt geschrieben: jeder kennt die ersten Töne von „Smoke on the Water“ und so ziemlich jeder Gitarrist auf der Welt hat sie schonmal gespielt. Das geht soweit, dass manche Musikhäuser in ihren Testräumen das Spielen des Deep Purple-Klassikers verbieten, weil man seinen Verkäufern die Dauerbeschallung ersparen will.

Natürlich sind „Deep Purple“ nach fast 50 Jahren auf der Bühne weit mehr als nur „Smoke on the Water“. Im Laufe ihrer Karriere haben sie in zahlreichen Subgenres der Rock-Musik gewildert und sogar Ausflüge in die Klassik nicht gescheut. Zahlreiche Rock-Klassiker gehen auf ihr Konto, die bekanntesten Songs finden sich auf ihren Alben der frühen 1970er, „Deep Purple in Rock“, „Machine Head“ und „Made in Japan“. Und wer einmal die aufregende 10-minütige Reise durch ihr Meisterwerk „Child in Time“ gewagt hat, weiß dass die Briten viel mehr sind als ihr im Radio beinahe totgespielter Superhit und ihren Platz in der Rock ’n Roll Hall of Fame in Cleveland, Ohio mehr als verdient haben. Darin aufgenommen wurden sie erst dieses Jahr. Mit der Abschiedstour nächstes Jahr beenden Deep Purple ihre Karriere also auf einem weiteren von zahlreichen Höhepunkten!

 

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln