Die Lage in der Regionalliga Südwest

Regionalliga Südwest Splitter

Schiedsrichter in der Vorbereitung und eine Teilnahme im Saarpokal für den 1. FC Saarbrücken. Vor dem Auftakt in die neue Saison tut sich einiges bei den Vereinen. Wir haben einen kleinen Überblick.

Foto: Regionalliga Südwest

Foto: Regionalliga Südwest

Trier. Die Spieltage in der Regionalliga Südwest sind terminiert. Für die Mannschaft von SVE-Cheftrainer Peter Rubeck geht es am 2. August los. Eintracht Trier tritt auswärts gegen den SV Elversberg an. Bevor wieder um Punkte gespielt wird, steht die Vorbereitung auf dem Programm, nicht nur bei den Mannschaften.

Die Schiedsrichter der Regionalliga Südwest starteten am Samstag, 27. Juni auf der Sportschule in Edenkoben in die neue Saison. Auf dem zweitägigen Vorbereitungslehrgang konnte der Vorsitzende der Schiedsrichter-Kommission, Gerd Schugard, 25 Schiedsrichter begrüßen. Auf dem Programm standen Leistungs- und Regeltests sowie Videoschulungen. Die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter werden auch dieses Jahr wieder, je nach Verfügbarkeit und Ansetzungen, durch die Schiedsrichter der Lizenzligen sowie der 3. Liga unterstützt.

SV Waldhof Mannheim: Bei Alban Sabah, Neuzugang des SV Waldhof Mannheim, wurde ein Muskelfaserriss im linken Oberschenkel diagnostiziert. Der Abwehrspieler verletzte sich beim Training ohne Fremdeinwirkung und fällt etwa vier Wochen aus. Der 22-jährige togolesische Nationalspieler war erst vor Saisonbeginn vom Drittligisten Dynamo Dresden an den Alsenweg gewechselt.

1. FC Saarbrücken: Der 1. FC Saarbrücken darf in der kommenden Saison doch am Saarlandpokal teilnehmen. Das entschied jetzt das Verbandsgericht des Saarländischen Fußballverbandes in einer Berufungsverhandlung. Dabei wurde das Urteil der Verbandsspruchkammer aus der ersten Instanz (10.000 Euro Geldstrafe und Ausschluss aus dem Saarlandpokal für eine Saison) zur Bewährung ausgesetzt. Auslöser für das gerichtliche Nachspiel waren Zuschauerausschreitungen am Rande des Saarbrücker Pokal-Aus beim Oberligisten FC Wiesbach (1:2). Weil der 1. FC Saarbrücken vor dem Verbandsgericht jedoch entlastendes Videomaterial vorlegen konnte, fiel das Urteil diesmal milder aus. „Wir freuen uns, auch in der kommenden Saison im Saarlandpokal starten zu können und uns sportlich fair mit allen Teilnehmern zu messen sagt FCS-Geschäftsführer Thomas Heil.“

Der FCS kann zudem zwei Neuzugänge begrüßen. Solomon Okoronkwo (28 Jahre) und Filip Luksik (30 Jahre) sind ab sofort für die Blau-Schwarzen am Ball. Zuletzt war das Duo in der 2. Bundesliga aktiv, Luksik für Erzgebirge Aue und Okoronkwo für den SV Sandhausen.

KSV Hessen Kassel: In der ersten Aufsichtsratssitzung des KSV Hessen Kassel haben die Verantwortlichen wichtige Weichen gestellt. Frank Greizer wurde dabei auf der Sitzung einstimmig zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Dr. Michael Lacher wurde erneut in den Aufsichtsrat berufen und ist neben Greizer, Matthias Hartmann, Dr. Frank Walter, Albrecht Striegel und Jens Lüdecke das sechste Mitglied des Überwachungs- und Kontrollgremiums der „Löwen“. Der ehemalige Geschäftsstellenleiter Simon Eberle wurde in den Vorstand berufen und wird verstärkt den Bereich Marketing unterstützen.
FC 08 Homburg: Offensivspieler Matteo Timpone wird auch weiterhin für die Homburger auflaufen. Der 22jährige Italiener aus Bozen hat um ein Jahr verlängert. Er kam letzte Saison auf 20 Einsätze und erzielte dabei einen Treffer, im letzten Saisonspiel gegen Waldhof Mannheim. Timpone trägt seit Januar 2014 das Trikot der Grün-Weißen.

Kickers Offenbach: Der OFC verpflichtet mit Thomas Franke einen Zweit- und Drittligaerfahrenen Spieler, der früher bei Dynamo Dresden und Energie Cottbus gespielt hatte. Franke wechselt ablösefrei zum OFC. Letzte Saison war er Kapitän beim Nordost-Regionalligisten TSG Neustrelitz.

SV Elversberg: Südwest-Regionalligist SV Elversberg 07 hat zwei weitere Neuzugänge verpflichtet. Offensivspieler Markus Obernosterer und Schlussmann Fabrice Vollborn. Der 25-jährige Obernosterer kommt vom Bundesligisten VfB Stuttgart. In der letzten Saison kam der Österreicher 15 Mal in der Drittliga-Mannschaft der Schwaben zum Einsatz. Vollborn, spielte zuvor beim Regionalliga Südwest-Absteiger TuS Koblenz.

Einen Überblick der einzelnen Ansetzungen gibt es hier: RLSW_15-16_Spieltage 1-19_Stand 09.07.15

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln