Dolphins trotzen starken Augsburgern zweiten Saisonsieg ab

Den zweiten Saisonsieg feiern konnten die Immovesta Dolphins am 5. Spieltag der RBBL: Der Rollstuhlbasketball-Bundesligist siegte in Augsburg trotz durchschnittlicher Leistung mit 93:85.

Die Gastgeber zeigten sich dabei bei diesem Spiel von ihrer besten Seite. Die Partie war stets hart umkämpft, die Dolphins konnten zu jeder Pause nur einen knappen Vorsprung halten (18:22; 44:47; 59:65), ohne sich entscheidend absetzen zu können. Zu viele Fehler in der Abwehrarbeit der Trierer ermöglichten es dem Gastgeber, die Partie immer wieder offen zu halten.

„Hauptsache erst einmal gewonnen“, bilanzierte so auch Spielertrainer Dirk Passiwan, der mit 49 Korbpunkten zum Sieggaranten und „Man of the Match“ wurde und allein 20 der letzten 28 Korbpunkte im letzten Spielviertel für Trier beisteuerte. Neben ihm überzeugten wiederum die kanadische Nationalspielerin Janet McLachlan (22) und der südafrikanische Power-Guard Gift Mooketsi (12) im Team der Trierer.

Die Immovesta Dolphins Trier traten in Augsburg in folgender Besetzung an (in Klammern Korbpunkte):

Ewertz (n.e.), Feser (6), Klein (2), Koltes (n.e.), McLachlan (22), Mooketsi (12), Mtatase, Müller, Passiwan (49) und Schmitz (2)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln