Ein neues Mini-Spielfeld für den VfB Linz

Ein toller Tag für den VfB Linz

Am gestrigen Donnerstag, 8. September, wurde das neue Mini-Spielfeld des Vereins aus dem Westerwald-Wied-Kreis feierlich eröffnet. Möglich gemacht wurde das durch ein vor rund einem Jahr initiierten Projekt, das der Fußballverband Rheinland, die mps public solutions gmbh und deren Inhaber Frank Gotthardt im Rahmen ihrer neu gegründeten Partnerschaft ins Leben gerufen hatten. Dabei werden in den Jahren 2016, 2017 und 2018 je fünf Vereine mit je 20.000 Euro beim Bau eines Mini-Spielfeldes finanziell stark unterstützt. Der VfB Linz ist einer der fünf Vereine, die die Förderzusage durch die Stiftung des Fußballverbandes Rheinland „Fußball hilft!“ für das Jahr 2016 erhielten – und nach dem SV Oberzissen der zweite dieser Vereine, der den Bau des Mini-Spielfeldes abschließen konnte.

Foto: FVR-Präsident Walter Desch (hinten, 3. von links), Dr. Tino Wagner (Geschäftsführer mps public solutions gmbh, hinten, 2. von links), der Vereinsvorsitzende Uli Moog (hinten, 6. von links), der Linzer Stadtbürgermeister Dr. Hans Georg Faust (hinten, 4. von links), der Ehrenkreisvorsitzende Westerwald-Wied, Günter Hübinger (hinten links), sowie die Vereinsvertreter und Nachwuchsfußballer des VfB Linz freuen sich über das neue Mini-Spielfeld.

Foto: FVR-Präsident Walter Desch (hinten, 3. von links), Dr. Tino Wagner (Geschäftsführer mps public solutions gmbh, hinten, 2. von links), der Vereinsvorsitzende Uli Moog (hinten, 6. von links), der Linzer Stadtbürgermeister Dr. Hans Georg Faust (hinten, 4. von links), der Ehrenkreisvorsitzende Westerwald-Wied, Günter Hübinger (hinten links), sowie die Vereinsvertreter und Nachwuchsfußballer des VfB Linz freuen sich über das neue Mini-Spielfeld.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Vereine – unterstützt durch das Engagement der mps solutions gmbh und durch die großzügige Spende von Frank Gotthardt – beim Bau von Mini-Spielfeldern finanziell so stark entlasten können. Es ist toll, was dadurch hier beim VfB Linz entstanden ist. Die Mini-Spielfelder bieten für Kinder und Jugendliche, aber auch für Ältere tolle Möglichkeiten, Fußball zu spielen.“, sagte Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland.

Dr. Tino Wagner, Geschäftsführer mps public solutions gmbh, sagt: „In einer Zeit, in der die Jugend viel Zeit am Computer, vor dem Fernseher und am Smartphone verbringt, bin ich froh, dass das Mini-Spielfeld einen Ausgleich schafft und dabei nicht nur Sport ermöglicht, sondern auch die soziale Komponente fördert. So wird den Kindern in Linz nachhaltig eine tolle Begegnungsmöglichkeit geboten.“

Und nicht nur für die Kinder und Jugendlichen steht das 30 mal 15 Meter große Spielfeld zur Verfügung: Es ist 24 Stunden am Tag geöffnet.

„Die Anlage ist für alle Kinder in Linz und der Umgebung ein fantastisches Freizeitangebot und ein toller Treffpunkt nach der Schule. Sie kann auch durch die beiden Kitas und die vier Schulen von Linz, durch die Jugendmannschaften sowie von Flüchtlingen und Asylbewerberkindern, die in Linz untergebracht sind, genutzt werden“, sagt Uli Moog, Vorsitzender des VfB Linz.

Vereine können sich für die Unterstützung beim Bau eines Mini-Spielfeldes im Jahr 2017 noch bis zum 30. November 2016 bei der FVR-Stiftung „Fußball hilft!“ bewerben. Weitere Informationen gibt es unter fvr-stiftung.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln