Eintracht Trier: Dauerkarten-Verkauf für Saison 2013/14 ist gestartet

Ganz bequem der neuen Saison entgegen blicken und sich schon jetzt einen Stammplatz im Moselstadion sichern: Der SV Eintracht Trier 05 hat den Vorverkauf der Jahreskarten für die Regionalliga-Südwest-Saison 2013/14 gestartet.

Eintracht Trier - SC Verl

Auf die Inhaber der Saison-Abos wartet dabei eine ganze Reihe von lukrativen Vorteilen. Im Vergleich zu den Einzeltickets gibt es Preisnachlässe von bis zu 20 Prozent. Hinzu kommt der freie Eintritt zu allen Begegnungen der Nachwuchsmannschaften, einschließlich der U23-Mannschaft in der Rheinlandliga.

Besonderer Vorteil ist auch das garantierte Vorkaufsrecht für Heimspiel-Tickets im DFB-Pokal.

Gegenüber der abgelaufenen Saison bleiben die Preise konstant. Die Reservierungsfrist für bisherige Jahreskarteninhaber endet am 5. Juli.

Wie wertvoll und bedeutend gerade für den SV Eintracht Trier 05 der Dauerkartenverkauf ist, unterstreicht Geschäftsführer Dirk Jacobs: „“Jedes verkaufte Tickets hilft uns ein Stück weit, uns besser zu positionieren – und die wirtschaftlichen Nachteile gegenüber anderen Klubs in der Liga, welche nicht selten über einen sehr zahlungskräftigen Geldgeber verfügen, zumindest etwas auszugleichen.““

Das Ziel zur neuen Saison sei es weiter, personelle Kontinuität zu schaffen. Bislang konnten schon 13 Spieler bis (mindestens) 30. Juni 2014 vertraglich gebunden werden. Den eingeschlagenen Weg, auch auf Talente aus den eigenen Reihen zu bauen, setzt der SVE fort. Schon vor längerer Zeit hat die Eintracht die Eigengewächse Christoph Anton und Michael Dingels über die Saison hinaus gebunden. Neue Verträge haben der aktuelle U19-Kapitän Kevin Heinz und Erik Michels aus der U23 unterzeichnet.

Die Inhaber von Jahreskarten der Saison 2012/13 werden zusätzlich vom Verein angeschrieben. Neukunden können sich direkt an die Geschäftsstelle wenden: Am Stadion 1, 54292 Trier, Telefon: 0651/146710; info@eintracht-trier.com.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln