Eintracht Trier: Keep Rolling – Trainingsaufktakt am Samstag

SVE beginnt Sommervorbereitung für die Saison 2013/14

Von Stephen Weber

Morgen startet die Saisonvorbereitung des SVE für die anstehende Regionalliga-Spielzeit 2013/14. 5vier sprach mit Vorstandsvorsitzenden Ernst Wilhelmi über die neue Saison, Vorfreuden und Umbaumaßnahmen.

Moselstadion_3

Es ist erst 27 Tage her, seitdem die Eintracht ihr letztes Regionalligaspiel in der alten Saison absolvierte – eine 1:3-Niederlage mit dem B-Kader gegen den SC Pfullendorf. Keine vier Wochen später beginnt nun bereits wieder das Training für die noch jungfräuliche Saison 2013/14. Viele neue Gesichter sind dabei wohl noch nicht zu beschauen – lediglich das, des neuverpflichteten Torhüters Chris Keilmann (21), der am Mittwoch seinen Wechsel vom 1. FC Kaiserslautern an die Porta bekanntgab. Vielmehr schenken die Verantwortlichen der Eintracht dem eingespielten Ensemble der vergangenen Spielzeit das Vertrauen. Ein Fakt, der den Vorstandsvorsitzenden Ernst Wilhelmi besonders erfreut: „Das ist natürlich klasse, dass wir so viele Spieler halten konnten. Die Fans können sich also auf eine schlagkräftige Truppe freuen.“

Kontinuität statt personeller Rotation lautet also das Motto für die neue Regionalliga-Staffel, in der ab dem 26. bis 28. Juli der Ball wieder rollen soll. Dabei werden die Trierer auf einige interessante Namen treffen, allen voran auf die Kickers aus Offenbach, die neben einer traditionsgeschwängerten Historie auch eine große Anhängerschaft in die vierte Liga mitbringen. „Die Liga ist dieses Jahr sicherlich attraktiver geworden. Mit Offenbach ist da ein richtiges Highlight hinzugekommen, weshalb man Hochspannung versprechen kann“, ruft Wilhelmi aus.

Umbauarbeiten im Moselstadion

Trainingsauftakt Eintracht trier

SVE-Vorstandsvorsitzender Ernst Wilhelmi freut sich auf die anstehende Spielzeit

Neben den 15 Akteuren, die die Trierer aus der zurückliegenden Saison für die anstehende an den Verein binden konnten, sollen neben Keilmann noch weitere hinzustoßen, laut dem Vorstandsvorsitzenden: „Wir führen viele Gespräche und halten die Augen offen, aber wir lassen uns von niemanden hetzen.“ Dabei sondiert man voranging für den Sturm, die Außenbahn und „einen spielenden Achter oder Sechser.“ Auch die Position des Torwarttrainers ist nach dem überraschenden Abgang von Sascha Purket noch vakant. Dafür soll alsbald eine Lösung gefunden werden, meint Wilhelmi: „Da sind wir dran und werden zeitig einen Torwarttrainer aus der Region verpflichten, der auf Honorarbasis zwei bis drei Mal die Woche mit den Jungs trainiert.“

Weitere Umbaumaßnahmen ereilen derweil nicht nur das Personalkarusell der Moselstädter. Auch im Moselstadion fahren gegenwärtig Baufahrzeuge vor, die eine Beschallungsanlage in Richtung Zurmaiener-Straße hochziehen sollen. „Wir hoffen, dass die Umbauarbeiten rechtzeitig bis zum DFB-Pokal-Spiel Anfang August gegen Köln fertig gestellt sind“, berichtet Wilhelmi weiter.

Über den Stand der Architektur des Trierer Kaders und der Beschallungsanlage kann man sich morgen, Samstag ab 15 Uhr, live im Moselstadion ein eigenes Bild machen, wenn die Trierer offiziell in die Sommervorbereitung starten.

Zugänge

  • Chris Keilmann (1. FC Kaiserslautern II)
  • Kevin Heinz (eigene Jugend)
  • Erik Michels (eigene Jugend)

Abgänge

  • Steven Lewerenz (Mainz 05 II)
  • Burak Sözen (TuS Koblenz)
  • Chhunly Pagenburg (FSV Frankfurt)
  • Erdogan Yesilyurt (war ausgeliehen, Arminia Bielefeld)
  • Mario Klinger (FC Homburg)
  • Maximilian Watzka (unbekannt)
  • Stephan Loboué (unbekannt)
  • Markus Fuchs (unbekannt))
  • Baldo di Gregorio (unbekannt)

+++Eintracht in Kürze+++

Hollmann und Konrad noch nicht dabei – Aufgrund noch nicht gänzlich auskurierter Verletzungen muss Trainer Roland Seitz bei seiner ersten Trainingseinheit auf die Verteidiger Torge Hollmann und Thomas Konrad verzichten.

Der SVE Fahrplan für die Sommer-Vorbereitung:

  • Samstag, 22. Juni: Trainingsauftakt auf dem Moselstadiongelände
  • Freitag, 28. Juni, 19.30 Uhr: Testspiel gegen CS Fola Esch in Konz-Niedermennig
  • Sonntag, 30. Juni, 15 Uhr: Testspiel gegen Jeunesse Esch in Esch
  • Mittwoch, 3. Juli, 19 Uhr: Testspiel gegen SG Wittlich/Lüxem in Wittlich
  • Samstag, 6. Juli, ab 12 Uhr: Stadionfest und Testspiel gegen Bayer 04 Leverkusen II in Trier
  • Sonntag, 7. Juli – 11. Juli: Trainingslager in Eisenach/Thüringen
  • Freitag, 12. Juli, 19.30 Uhr: Testspiel gegen Fortuna Köln in Gondenbrett bei Prüm
  • Dienstag, 16. Juli, 19 Uhr: Testspiel gegen CS Grevenmacher in Konz-Könen
  • Freitag, 19. Juli (Uhrzeit noch offen): Testspiel gegen SC 1919 Hauenstein in Hauenstein

Anton Spieler der Rückrunde – Ihr habt gewählt: Christoph Anton (22) war der beste Spieler der Eintracht im Jahr 2013. Mit 82 Stimmen setzte sich der Mittelfeldmann knapp gegen Verteidiger Michael Dingels (27) durch, der mit 75 Klicks den zweiten Platz belegt. Dritter wurde Marco Quotschalla mit 39 Zählern. Insgesamt haben 296 Personen an der Abstimmung teilgenommen.

Anton kämpfte sich nach einer langwierigen Verletzung in der Hinrunde wieder an die Stammelf der Moselstädter heran und sorgte zentral oder auf dem Flügel immer wieder für Überraschungsmomente im Angriffsspiel der Trierer. Auch in der anstehenden Saison wird dem Schodener sicher eine tragende Rolle im Offensivorchester der Eintracht zuteil werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln