Eskalation zwischen Problemfans an der Porta

Unschöne Nachrichten aus dem Umfeld des Eintracht-Spiels

Im Vorfeld des Regionalligaspiels SV Eintracht Trier gegen Kickers Offenbach kam es am Sonntag, 05.03.2017,12:25 Uhr, im Bereich der Simeonstraße / Höhe Porta Nigra zu einer Schlägerei zwischen Problemfans aus Trier und Offenbach.

Trier. Nur durch die in unmittelbarer Nähe zum Tatort vorgehaltenen Polizeikräfte konnte die beginnende Auseinandersetzung zwischen ca. 20 – 25 Personen sofort unterbunden werden.  Die flüchtenden Personen konnten fast alle zwecks Personenkontrolle angehalten werden. 21 Personen wurden zwecks Verhinderung weiterer Straftaten bis zum Spielende in Gewahrsam genommen, zehn weiteren Personen wurde nach Überprüfung und Durchsuchung ein großräumiger Platzverweis mit Stadionverbot erteilt. Anzeigen von verletzten Personen lagen bis Einsatzende nicht vor – was beim Phänomen dieser gewaltbereiten Problemfans nicht verwundert.

Zu dem Vorfall konnte eine Videoaufzeichnung gesichert werden, die von einem neutralen Zeugen zur Verfügung gestellt wurde. Daneben wurden zahlreiche Beweismittel beschlagnahmt. Es wird wegen Landfriedensbruch ermittelt.

Die Polizei bittet weitere Zeugen dieses Vorfalls, sich umgehend bei der Polizei unter der Telefonnummer 0651/9779-3200 zu melden.

Während des Spielverlaufs und nach dem Spiel kam es zu keinen weiteren besonderen Vorkommnissen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln