Fahrzeug mit Rollstuhlfahrer an A 1 überschlagen

Unser Blaulichtreporter Wolfgang Steil war vor Ort.

AKTUALISIERUNG: Die Dolphins Trier haben den hier notierten Unfalll aktualisiert. Beim Fahrer und Beifahrer des überschlagenen Fahrzeugs handelt es sich um die beiden holländischen Nationalspieler bei den Dolphins Trier (1. Rollstuhl-Basketball-Bundesliga): Frank de Jong und Mattijs Bellers.

Ein Rollstuhlfahrer lenkt seinen mit Niederländischem Kennzeichen versehenen VW von Trier kommend an der Ausfahrt Kreuz Witlich nach rechts, um auf die A 60 in Richtung Bitburg zu fahren. Dabei kommt er von der Fahrbahn ab, überschlägt sich und landet auf der Beifahrerseite.

Trier / Wittlich / Bitburg. Der nasse Straßenbelag an der Ausfahrt der A 1 von Trier über das Kreuz Wittlich nach Bitburg hatte das Fahrzeug direkt in der Ausfahrt von der Fahrbahn rutschen lassen.

Glück im Unglück hatte der Fahrer wie der Beifahrer, dass bei dem Abkommen von der Fahrbahn und damit verbundenem Überschlag nur ein leichter Sachschaden entstand. Allerdings hatte das DRK die Meldung erhalten, dass der Fahrer nicht selbstständig das umgekippte Fahrzeug verlassen könne, da er Rollstuhlfahrer sei.
Aus diesem Grund wird sicherlich auch der Rettungshubschrauber Christop 10 unmittelbar informiert worden sein.

Wie die Autobahnpolizei Schweich auf Anfrage mitteilte, konnte das Fahrzeug geborgen werden, war allerdings nicht mehr fahrtüchtig. Der Fahrer wie Beifahrer wären beide unverletzt gewesen.

Die Sperre der Ausfahrt von der A 1 zur A 60 in Richtung Bitburg dauerte etwa von 15.30 bis 16.30 Uhr.

Im Einsatz waren neben dem Rettungshubschrauber Christoph 10, der Autobahn-Polizei Schweich ach die Feuerwehr Hetzerrath und das DRK Wittlich.

Danke an SteilTV für folgende Bildsequenz:



Fotos: Wolfgang Steil (SteilTV, http://steil-tv.de/, Mob. 0175-1959.065)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln