Fernbus „FlixBus“ startet am 16. August in Trier

Deutschlands Testsieger FlixBus startet am 16. August erstmals ab Trier. Die neuen FlixBusse ab Trier fahren zunächst täglich ohne Umstieg nach Berlin, Frankfurt, Alsfeld und erstmals non-stop auch nach Wiesbaden. „Deutschlands Fernbusboom ist ungebrochen“, der weitere Ausbau ab Trier ist in Planung.

Foto: FlixBus
Foto: FlixBus

Bettina Engert (Pressesprecherin FlixBus): „Die neuen FlixBusse fahren ab 16. August täglich einmal quer durch die Republik bis in die Hauptstadt und zurück. Ausschlaggebend für die Anbindung Triers waren die gute Infrastruktur und der hohe Studentenanteil. Studenten sind bei neuen Linien erfahrungsgemäß die ersten FlixBus-Nutzer. Diese sind preissensibel und gleichzeitig offen für neue Mobilitätsangebote. Mit drei Hochschulen erfüllt Trier hier ideale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start und volle FlixBusse. Die nächsten Ziele sind in Planung.“

Ausgehend von der zentral gelegenen Fernbus-Haltestelle in der Kürenzer Straße nördlich des Hauptbahnhofes geht es ab dem 15. August bereits ab 7 Euro zum Kurort Wiesbaden oder ab 9 Euro in die Hessen-Metropole Frankfurt. Weitere günstige Direktziele ausgehend von Trier sind Alsfeld, Leipzig und Berlin. Neben der kostenlosen Internetnutzung an Bord der FlixBusse sind immer inklusive die Sitzplatzgarantie sowie die Mitnahme von zwei Gepäckstücken. Bettina Engert: „Nach Wiesbaden und Alsfeld ist der FlixBus sogar schneller als die Bahn. FlixBus- Nutzer sparen sich hier nicht nur Zeit und Geld, sondern auch den Umstieg.“

Mit rund 2.500 täglichen Direktverbindungen zu etwa 130 Zielen im In- und Ausland bietet FlixBus seit Fall des Bahnmonopols ein flächendeckendes Liniennetz. Für sein Preis-Leistungsverhältnis, Reisekomfort und Pünktlichkeit wurde FlixBus in mehreren Verbrauchertests (u.a. von Stiftung Warentest und der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien) als bester nationaler Fernbusanbieter ausgezeichnet. FlixBus- Tickets sind über FlixBus.de und in kooperierenden Reisebüros verfügbar. Über die kostenlose FlixBus-App für iOS- und Android-Geräte buchen Fernbusnutzer erstmals bequem auch mobil und rufen aktuelle Reiseinfos wie die Lage der Haltestelle und eventuelle Verspätungen ab.

Fast zeitgleich sind zwei weitere FlixBus-Route durch Rheinland-Pfalz gestartet: Seit 8. August ist die erste grenzüberschreitende Verbindung zwischen Mainz und Wien in Betrieb, ab dem 18. August sind die FlixBusse von Mainz täglich auch Richtung Leipzig und Dresden unterwegs. André Schwämmlein (Geschäftsführer FlixBus): „Der Fernbus-Boom in Deutschland ist ungebrochen. Fast täglich nehmen wir weitere Ziele in unser Streckennetz auf. Die neue Linie zwischen Trier und Berlin ist Teil unserer Expansion in Rheinland-Pfalz. Hier verdoppeln wir in den nächsten Wochen unser bestehendes Angebot. Nach Vernetzung der Metropolen liegt unser Fokus aktuell auf den deutschen Mittelstädten und der Expansion in Nachbarländer.“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln