Filmszene aus „Der Kommissar“ in Konz

Ein Autofahrer wurde um 7.30 Uhr bei Messerangriff schwer verletzt

„Wenn das Auto hält, Türe aufmachen und Fahrer mit Messer angreifen“, diese Anweisungen könnten in einem Drehbuch stehen. Und der Autor würde dem Zuschauer früher oder später die Gründe vorstellen und natürlich auch die Täter vorführen.
Anders heute Morgen in Konz. Da gab es kein Drehbuch, da gab es nur eine Tat. – Die Kriminaldirektion Trier bittet um Hinweise.

Trier / Konz. Folgende Pressemeldung des Polizeipräsidiums Trier liegt vor:

Ein 27–jähriger Mann ist am frühen Mittwochmorgen, 13. Januar, in Konz-Karthaus von Unbekannten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei fahndet nach zwei Männern.

Nach dem derzeitigen Sachstand befuhr der 34-Jährige gegen 7.30 Uhr mit seinem Fahrzeug die Konzer Römerstraße, als er an der Einmündung zur Brunostraße verkehrsbedingt halten musste. Vermutlich zwei Männer traten an das haltende Fahrzeug heran, rissen die Fahrertür auf und attackierten den 34-Jährigen mit einem Messer. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der 34-Jährige wurde schwer verletzt. Er ist mittlerweile in ein Krankenhaus verbracht worden. Von den Tatverdächtigen ist bisher lediglich bekannt, dass sie Kapuzenpullis trugen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit läuft eine Fahndung im Stadtgebiet von Konz.

Die Polizei bittet Menschen, die Hinweise zu der Tat geben können, sich mit der Kriminaldirektion Trier, Telefon 0651/9779-2480, in Verbindung zu setzen

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln