Fotoausstellung „Venedig“ in der Universitätsbibliothek Trier

Prof. Dr. Walter Krug hat die Stadt mit der Kamera für sich entdeckt

Zu einem Streifzug durch Venedig, wie es nur der intime Kenner dieser Stadt erlebt, lädt eine besondere Fotoausstellung ein, die vom 15. Juli bis zum 15. September in der Universitätsbibliothek Trier gezeigt wird. Prof. Dr. Walter Krug zeigt dort eine Auswahl seiner Fotos unter dem Titel „Venedig – Impressionen einer Stadt“.

Prof. Dr. Walter Krug ist ein stets neugieriger Wissenschaftler, der sich nach seiner Emeritierung entschloss, noch einmal etwas anderes zu machen als während seines Berufslebens als Professor für Statistik an der Universität Trier. So kombinierte er seine Hobbies (Wandern, Computer, Fotografie und das Erstellen von Büchern) und stellte sie in den Dienst neuer Abenteuer.

Unterdessen hat er 20 Fotobücher zusammengestellt und unter anderem in Süddeutschland viele Flüsse samt anliegenden Ortschaften fotografisch erfasst und kommentiert. Seit zwei Jahren hat er auch Venedig für sich „entdeckt“.

Die Ausstellung wird ergänzt durch Bücher und Bildbände zum Thema „Venedig“ aus dem Bestand der Universitätsbibliothek Trier. Eröffnet wird sie am Montag, 15. Juli, um 18.15 Uhr in Anwesenheit von Prof. Dr. Michael Jäckel (Präsident der Universität Trier) und Dr. Laura Campanale (Italienisches Generalkonsulat Frankfurt am Main). Prof. Dr. Krug wird in einem Vortrag in die Materie einführen. Für die musikalische Umrahmung sorgt das Ehepaar Häußer (Flöte/Gitarre).

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln