Freizeit: „Demenz ist anders“ – Gesichter der Krankheit

Unter dem Titel „Demenz ist anders“ ist vom 4. Juni bis 28. Juni die Wanderausstellung von Michael Hagedorn in Trier zu sehen. Die Ausstellung zeigt in 20 Fotografien das Leben mit Demenzkranken.

Foto: Michael Hagedorn

Mit Demenz kennen sich wohl eher die wenigsten aus. Denn wer macht sich, vor allem in jungen Jahren, schon Gedanken über eine solche Krankheit. Doch keiner ist vor Demenz gefeit, sie kann jeden treffen. Deswegen ist es wichtig, sich mit einem solchem Thema früh und bewusst auseinanderzusetzen.

Ab dem 4. Juni hilft einem dabei die Ausstellung „Demenz ist anders –  Eine Wanderausstellung in Rheinland-Pfalz“, eine Ausstellung, die das Leben von Familien mit Demenzerkrankten portraitiert. Michael Hagedorn, Fotograf und Initiator der Ausstellung, hat in 20 eindrucksvollen Bildern Momente eingefangen, die das Leben mit der Krankheit würde- und eindrucksvoll wiedergeben.

Zum Fotografen: Schon bereits seit 2005 arbeitet Michael Hagedorn an der weltweit umfangreichsten Fotodokumentation über Menschen mit Demenz. Für diese Ausstellung hat er Demenzerkrankte und deren Angehörige über einen längeren Zeitraum mit der Kamera begleitet. Dadurch hat für ihn die Krankheit an Schrecken verloren. Vielleicht wird es dem einen oder anderen Besucher nach der Ausstellung ebenso ergehen.

Am Montag, den 11. Juni findet im Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder Trier die Vernissage statt. Beginn ist um 17  Uhr. Für weitere Informationen über den Fotografen Michael Hagedorn und seine Arbeiten: www.michaelhagedorn.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln