Freizeit: Endlich wieder Altstadtfest – Trier freut sich auf viele Besucher

Seit mehr als 30 Jahren steigt in Trier das Altstadtfest. Es ist das größte Volksfest der Region und hat jährlich an die zehntausend Besucher, die bei Live-Musik und kulinarischen Angeboten die Altstadt in eine Partymeile verwandeln. 

Das diesjährige, 32. Altstadtfest findet vom 22. bis 24. Juni statt. Das Programm steht soweit: Am morgigen 18. Mai wird Thomas Egger, der verantwortliche Kulturdezernent der Stadt Trier, das Programm vor Sponsoren und Mitwirkenden öffentlich bekannt geben. Etwas später, aber noch am selben Tag, wird das Programm dann auch online auf der offiziellen Seite des Altstadtfestes zu finden sein.

Für jeden was dabei

Artikelbild zum Altstadtfest 2011Auf fünf großen Musikbühnen und diversen kleineren Musiktreffs in den Feststraßen wird für ausgiebig Partystimmung gesorgt sein. Für die musikalische Unterhaltung sorgen Trierer, sowie regionale und überregionale Bands.

Am Sonntag findet auf der Kornmarktbühne der Quatropole-Tag statt, der von RTLRadio mitgestaltet wird und bei dem Musikgruppen aus Saarbrücken, Metz und Luxemburg die Besucher musikalisch unterhalten werden. Ebenfalls am Sonntag startet morgens traditionell der Internationale Trierer Stadtlauf, für den man sich online noch anmelden kann.

Zum ersten Mal stattet der SWR mit seinen Sendern SWR3 und SWR4 an allen drei Tagen dem Volksfest einen Besuch ab. Aber auch alte Hasen, wie der RPR1 oder BigFM, werden wieder dabei sein.

Public Viewing während der EM

Da das Altstadtfest parallel zur EM stattfinden wird, wird diese live über eine Großleinwand übertragen werden. Organisiert wird das Public Viewing von Eric Naunheim, dem Betreiber des Louisiana.

Dank den Sponsoren, wie der Bitburger Braugruppe und den zahlreichen Medien-Partnern, kann sich auch dieses Jahr jeder Besucher wieder auf ein aufregendes, unterhaltsames und buntes Altstadtfestprogramm freuen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln