Gefährliche Körperverletzung und Diebstahl in Trier

Gefährlicher Diebstahl

Erst wurde die Dame von den Unbekannten Tätern auf die Fahrbahn gestoßen und dann wurde ihr noch die Handtasche gestohlen. Der Diebstahl ereignete sich in der Nähe des Finanzamtes. Folgende Meldung und Täterbeschreibung der Polizeiinspektion Trier erreichte unsere Redaktion.

Trier. Nach einem Handtaschenraub in der Hohenzollernstraße am Sonntagnachmittag, 10. April, gegen 15 Uhr sucht die Polizei nach Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hob die 39-jährige Mitteilerin gegen 15 Uhr Bargeld an einem Geldinstitut in der Hohenzollernstraße ab. Als sie sich auf den Weg in Richtung Finanzamt gemacht habe, seien ihr zwei unbekannte Männer gefolgt. Etwa in Höhe eines dortigen Lebensmittelgeschäftes habe einer der beiden Unbekannten sie auf die Fahrbahn gestoßen, so dass sie auf den Boden fiel. Anschließend entriss der Täter der 39-Jährigen die blaue Handtasche mit Bargeld, Mobiltelefon und weiteren Gegenständen. Die beiden Täter flüchteten weiter in Richtung Finanzamt.

Die Männer werden folgendermaßen beschrieben:

Täter, der der 39-Jährigen die Handtasche entriss Der Täter war dunkelhäutig und sprach gebrochenes Deutsch. Er hatte schwarze Locken und soll etwa 22 Jahre alt und ca. 1,75 Meter groß gewesen sein. Er trug einen schwarzen ADIDAS-Trainingsanzug mit drei weißen Streifen auf der Jacke und der Hose

Zweiter Unbekannter Der etwa 45 Jahre alte Mann war ebenfalls dunkelhäutig, jedoch von etwas hellerem Hauttyp als der erstgenannte. Er soll etwa 1,70 Meter groß gewesen sein und ein ungepflegtes Äußeres gehabt haben. Bekleidet war er mit einer grauen Jacke (Blouson) sowie einer hellen Jeanshose.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich zu melden – Telefon: 0651/9779-2256 bzw. 2290.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln