RÖMERSTROM Gladiators wollen mit aller Macht in die Playoffs

Heimspielabschluss gegen Falken aus Nürnberg

Das erklärte Saisonziel, die Playoffs, war bereits bei der Auswärtsniederlage in Essen (69:61) zum Greifen nah. Damit die RÖMERSTROM Gladiators Trier sich zum Heimspielabschluss der Hauptrunde nicht vergeblich strecken, wird es am kommenden Samstag gegen den Nürnberg Falcons BC (Tip-Off: 19 Uhr) jedoch eine deutliche Leistungssteigerung brauchen.

Während für die „Boys in green“ der Einzug in die Runde der besten Acht auf dem Spiel steht, können die Falken aus Franken in der Arena Trier befreit aufspielen. Die Playoff-Plätze außer Reichweite, der Klassenerhalt in der 2. Basketball-Bundesliga gesichert, geht es für den Gast aus Nürnberg auf dem Papier nur noch um die „goldene Ananas“.

Für die RÖMERSTROM Gladiators ist trotzdem oder gerade deswegen Vorsicht geboten. Denn mit einem deutlichen 79:66-Heimerfolg gegen den Tabellensechsten aus Gotha haben die Nürnberg Falcons zuletzt eindrucksvoll demonstriert, dass sie alles andere als bereit sind, die letzten Spiele der Saison einfach so abzuschenken.

Entscheidenden Anteil am Sieg gegen Gotha hatte erneut der US-Amerikaner Diante Watkins. Mit 13 Punkten und vier Assists stellte der 1,72-Mann zum wiederholten Mal seinen Wert für das Spiel der Franken unter Beweis.

Mit Euphorie in die Playoffs

Trotz der Niederlagen gegen Kirchheim und Essen haben die Moselaner ihr Schicksal am Samstag in der eigenen Hand. Ein Heimsieg gegen Nürnberg und die RÖMERSTROM Gladiators Trier stehen in der Runde der besten Acht.

Damit können die Römerstrom Gladiators sich nicht nur für die erste Niederlage der laufenden Spielzeit in Nürnberg (73:69) revanchieren, sondern ein Spiel vor Hauptrundenschluss ihr erklärtes Saisonziel erreichen – die Playoffs.

Durch einen überzeugenden Auftritt vor heimischem Publikum wollen die Schützlinge von Headcoach Marco van den Berg das Playoff-Fieber in Trier entfachen und den Fans in der Arena einen Grund zum Feiern bieten.

Schließlich steigt nach dem Heimspiel gegen Nürnberg die „Bitburger Fanparty“ in der Webmasterware business lounge. Und was ließe sich besser feiern als eine erneute Playoff- Teilnahme?

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln