In Trier West gehen Einbrecher um

Einbrecher in Trier-West unterwegs

Oberste Vorsicht ist derzeit in Trier West geboten. Hier ist ein Eibrecher mit Anglerhut unterwegs und entwendet alles was nicht Niet und Nagelfest ist. Wieder verschaffte sich ein Einbrecher Zugang über ein Fenster. Die Polizei Trier ermittlet. Zum Glück gibt es eine Spur. Um die Hilfe von möglichen Zeugen wird gebeten, damit dieser dreiste Einbruch möglichst bald aufgeklärt wird.

Trier. Ein Mehrfamilienhaus und zwei gewerbliche genutzte Räume / Hallen in der Aachener Straße und im Martinerfeld in Trier waren zwischen Donnerstag, 5. November, und Dienstag, 10. November, Ziel von Einbrechern. Ein oder mehrere Täter entwendeten Bargeld und elektronische Geräte.

Trier West Einbruch

Am frühen Donnerstagmorgen, 5. November, hebelte ein Unbekannter gegen 3.26 Uhr ein Fenster zu einer Gaststätte in der Aachener Straße auf. Zuvor hatte er eine Lampe im Eingangsbereich zerstört. Er entwendete Bargeld und Lebensmittel aus dem Verkaufsbereich. Eine Überwachungskamera filmte den Einbrecher. Er trug einen hellen Anglerhut und hatte sein Gesicht mit einem weißen Tuch verhüllt. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer hellen Hose.

Kurze Zeit später suchte ebenfalls ein Einbrecher eine Wohngemeinschaft in einem Mehrfamilienhaus in der Aachener Straße auf. Gegen 4.15 Uhr gelangte der Täter über ein Fenster in die Wohnung und durchsuchte ein Zimmer. Als der Unbekannte auch in anderen Zimmern nach Diebesgut sah, weckte er damit die Bewohner. Der Einbrecher, bisherigen Erkenntnissen zufolge handelte es sich um einen Mann, entwendete einen Beamer.

In der Nacht zum Dienstag, 10. November, war ein Getränkehandel im Martinerfeld Ziel von Einbrechern. Zwischen 19 Uhr am Vorabend und 8 Uhr manipulierte der oder die Täter ein Rolltor der Firma. Nachdem der oder die Täter eine weitere Tür aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Räume und entwendeten Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht nach bisherigen Erkenntnissen von einem Täterzusammenhang zwischen den drei Einbrüchen aus.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden – Telefon: 0651/9779-2256 bzw. -2290.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln